Ille-et-Vilaine Sehenswürdigkeiten

gastronomy:
Mehr
Weniger
indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Lange wurde der Schauplatz der Gralslegende und Artussage aus Angst vor Gnomen und Geistern gemieden. Der einst riesige Zauberwald rund um das verträumte Dorf Paimpont (1600 Ew.), 41 km westlich von…
Auf einer Felseninsel im Fluss steht die Festung Fougères, die nicht zu Unrecht zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Bretagne zählt. 13 Wehrtürme, durch 5 m dicke, 30 m hohe und 320 m lange…
Die Smaragdküste ist Teil der Côte d'Armor und bekannt für ihre Austern, historischen Städte, schönen Strände und ruhigen Badeorte. Dinard ist der Star unter ihnen. Das einstige Fischerdörfchen…
Ist bei niedrigem Wasserstand die Trikolore gehisst, erreichen Sie trockenen Fußes das von Vauban erbaute Verteidigungsbollwerk mit den düsteren Kerkern.
Hort der Ruhe: Im Osten der City liegt der parc à la française mit hübschem Rosengarten. Bei den Fontänen können Sie herrlich entspannen.
Zwischen St-Malo und Dinard, 5 km westlich von St-Malo am Mündungstrichter der Rance, liegt das 1967 eingeweihte Gezeitenkraftwerk. Die bis heute einmalige Anlage wandelt die unbändige Kraft des…
Führungen erklären, warum die Grafen de Lorgeril chinesisches und deutsches Porzellan dem französischen vorzogen und Zofen sich freuten, wenn sie Kerzen ausmachen durften. Im Park zeigen die 50-kö…
Auf dem Inselchen an der Porte des Bés befand sich früher ein Druidengrab, heute beherbergt es die unscheinbare Ruhestätte von François René de Chateaubriand. Hier bietet sich Ihnen ein schöner…
Idealer Einstieg in bretonische Geschichte: Sammlungen zur Vorgeschichte, den Galliern, zum Mittelalter und zur Zeit nach dem Anschluss der Bretagne an Frankreich.
Christian de Portzamparc entwarf die Champs Libres. Spektakulär wie seine Architektur sind ihre drei Stätten. Die Bibliothek birgt das erste lateinisch- bretonisch-französische Wörterbuch.
Als Kind lebte der Staatsmann und Romantiker François René de Chateaubriand (1768–1848) zwei Jahre in dem mächtigen Schloss (11. Jh.) 30 km nördlich von Rennes. Die Abgeschiedenheit in dem dü…
Prächtige Fachwerkhäuser, geschützt durch die Ringmauer der wuchtigen Burg (11.–15. Jh.), ragen 40 km östlich von Rennes malerisch über dem Tal der Vilaine auf.
Der 1655 nach 37 Jahren Bauzeit fertiggestellte Parlamentspalast brannte 1994 beinahe ab, wurde aber aufwendig restauriert. Hier hängen herrliche Wandteppiche. In der Grand’ Chambre beeindruckt…
Rechts der Porte St-Vincent können Sie im Schlosshof die ab Ende des 14. Jhs. erbaute Festung bestaunen. In den Bauten des 17./18. Jhs. befindet sich das Museum zur Stadtgeschichte .
In der sehr lebendigen Rue Saint-Georges drängeln sich Cafés und Restaurants.
Das Museum der schönen Künste erfreut u. a. mit Werken von Pablo Picasso, der Schule von Pont-Aven und der monumental-barocken „Tigerjagd” von Peter Paul Rubens.
Der weitläufige Platz wird im Osten von der in einen Wohn- und Geschäftskomplex integrierten Oper (19. Jh.) und im Westen vom klassizistischen Rathaus (18. Jh.) begrenzt
Heben Sie im Fesselballon in eine stille Bretagne ab! Das Ziel der etwa einstündigen Fahrt ist windabhängig und offen, Begleitwagen werden per Funk über den Landeort aufgeklärt.