Ierápetra Sehenswürdigkeiten

Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Das im 15. Jh. gegründete, teilweise in den Fels gebaute Kloster ist wegen seiner schönen Lage einen Besuch wert. Verehrt werden v.a. Johannes der Täufer und Josíf Gerondojánnis, der hier im 19.…
Auf diesem und einem weiteren Hügel in der Nähe haben Archäologen die spärlichen Überreste einer frühminoischen Villa mit insgesamt 90 Räumen sowie eines ursprünglich zweistöckigen Baus aus…
Auf diesem Hügel haben Archäologen die spärlichen Überreste einer frühminoischen Villa mit insgesamt 90 Räumen sowie eines ursprünglich zweistöckigen Baus aus der Neupalastzeit freigelegt.
Die erst 1626 von den Venezianern erbaute Festung steht am westlichen Ende der Uferpromenade von Ierápetra.
Vom Dorfplatz des Ortes Kalamáfka führen 225 Stufen zu dieser Kapelle hinauf, die einen steilen Fels krönt. Der Blick auf die Felsen ist ein Erlebnis.
Der im Jahr 1986 angelegte Stausee bei Gra Ligiá ist mit einem Fassungsvermögen von insgesamt 16 Mio. l Wasser der zweitgrößte Kretas. Er dient der Bewässerung der zahllosen Gewächshäuser in…
Das kleine Museum in einer ehemaligen türkischen Schule besitzt neben Keramik und Münzen einen besonders schönen minoischen Sarkophag mit Darstellungen aus dem täglichen Leben und eine…
Die frühchristliche Basilika wurde im 5. und 6. Jh. errichtet.
Die byzantinische Kirche Agía Pelagía hat Fresken aus der Zeit um 1360.
Der im Jahr 1986 angelegte Stausee bei Gra Ligiá ist mit einem Fassungsvermögen von insgesamt 16 Mio. l Wasser der zweitgrößte Kretas. Er dient der Bewässerung der zahllosen Gewächshäuser in…
Lust auf ein wenig Kraxelei und Bachüberquerungen? Belohnt wird die vergnügliche Mühe mit sehr vielen Schmetterlingen und kleinen Wasserfällen. Feste Schuhe sind nötig, ein Handtuch ist nützlich…