Ajuntament

Seit 1838 genießt die Beamtenschaft im Rathaus (Ajuntament) eine besondere Arbeitsidylle für den Büroschlaf: Eivissas Verwaltung ist in einem alten Dominikanerkloster untergebracht, das seine Gründung Ende des 16. Jhs. erlebte und dessen Gemeinschaft 1835 aufgelöst wurde. Im doppelstöckigen Kreuzgang weisen Schilder zu diversen Ämtern, im Refektorium, dem einstigen Speisesaal, werden die regionalen Belange durchgekaut. Dort nämlich, unter den teilweise erhaltenen Gewölbemalereien und in plüschig rotem Sesselambiente, tagt das Plenum. Im Vorraum des Sitzungssaals streift man an einer Gemäldegalerie mit Köpfen illustrer Persönlichkeiten vorbei. Während der vormittäglichen Öffnungszeiten des Rathauses (Mo-Fr 8-15 Uhr) können Besucher einen Blick in den malerischen Kreuzgang werfen. Während des Mittelalterfests im Mai ist der Kreuzgang Schauplatz von Kulturveranstaltungen. Die Bogenfront des Rathauses wendet sich der von Palmen gesäumten Plaça d'Espanya zu. Gleich gegenüber zieht sich ein begehbarer Tunnel ins altstädtische Mauerwerk hinein. Wer lieber an der frischen Luft bleiben möchte: In Sichtweite liegt die Mauerpromenade mit herrlichen Ausblicken auf die Hafenzufahrt, auf dem kleinen Vorplatz erinnert eine liegende Figur an Guillem de Montgrí, den Erzbischof von Tarragona, der 1235 großen Anteil an der katalanischen Eroberung der Insel hatte.
Änderung melden Zurück zur Übersicht

Kontakt

+34 971 39 75 00
http://tourism.eivissa.es
eivissa@eivissa.es
Plaça d'Espanya 07800 Eivissa Spanien

Anreise