Herm & Sark Alle

Akzeptiert Kreditkarten:
Mehr
Weniger
hotelamenities:
Klassifizierung:
Mehr
Weniger
Küchenstil:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
maxprice:
Mehr
Weniger
minprice:
Mehr
Weniger
Preiskategorie:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Der traumhafte Strand mit Sommercafé und bei Sonne türkisfarbenem Meer ist das eigentliche Highlight der Insel. Der puderfeine Sand ist in diesem Teil der Welt genauso eine Überraschung wie die…
Steil fallen die Klippen bei La Coupée ins Meer. Der schmale Naturdamm trennt Little Sark von der Hauptinsel.
Das schöne Herrenhaus war seit 1730 Amtssitz des Seigneurs – zum ersten Mal ist es verpachtet an jemanden, der es kenntnisreich renoviert. Ein echtes Juwel sind die weitläufigen ummauerten Gar­…
Der südlichste Punkt der Insel erhebt sich 70 m aus dem Meer; man schaut hinüber zur Privatinsel Jethou.
Die kleine Kapelle geht bis aufs 11. Jh. zurück. In den Fenstern verewigten die Woods Strände, Kühe und die Pinien von Herm. Ihr Grab befindet sich auf dem kleinen Friedhof vor der Kapelle.
Pubfood von Chili con Carne bis zu baked potatoes. Im Sommer Treff zum Barbecue im Innenhof und oft Livekonzerte.
Blick auf den Hafen, den Sonnenuntergang und die Lichter von Guernsey. Dazu gute Küche und umfangreiche Weinauswahl.
Wie ein Halbmond liegt die Belvoir Bay an der Ostküste. Das Meer rauscht, der Strand ist so intim, dass man ihn nie mehr verlassen möchte. Blick auf die 40 km entfernte Normandie. Café.
Fischerboote sind vertäut, Yachten ankern. Der Hafen liegt neben Maseline Harbour, dem Haupthafen, mit dem er durch einen Tunnel verbunden ist. Im Sommer kreuzen hier geschmückte Boote beim Sark…
Sark und Brecqhou trennt die Gouliot Passage, hier befinden sich Höhlen, die nur bei Ebbe (!) aufgesucht werden können. Sie sind Heimat zarter Seeanemonen.
Steil fallen die Klippen bei La Coupée ins Meer. Der schmale Naturdamm trennt Little Sark von der Hauptinsel. Weite Blicke auf Buchten und das Tor in eine verzauberte Welt: Im Frühjahr leuchten…
Die Bauarbeiten für den Tiefwasserhafen von Sark wurden erst 1949 nach Unterbrechungen im Zweiten Weltkrieg abgeschlossen. Hier ankern die Fähren, Gepäck und Güter werden verladen, Besucher gehen…
Der 1912 gebaute Leuchtturm ragt an der Ostküste empor. Direkt hinter ihm können Sie auf die Klippen steigen und den Panoramablick bis Maseline Harbour genießen.
Sammlung zur Inselgeschichte und Be­satzung in der Rue Lucas. Unweit hiervon, an der Hauptstraße, liegt das winzige Museum der Société Sercquaise, das sich mit Herzblut Sarks Natur und Archäolo­…
Für den Dumpingpreis von 1000 £ wurde 1820 die anglikanische Kirche der Insel gebaut. In den geschnitzten Kirchbänken reservieren die mit Wappen bestickten Sitzkissen die Plätze der alten…
Direkt an die Gärten der Seigneurie an­ geschlossen, ist dieses Restaurant mit seiner Terrasse ein idealer Anlaufort fürs Lunch. Lokale Produkte, globaler Appeal: Salate, Tapas, Couscous, Maritimes…
Aus belgischer Schokolade und der fetten Milch von Guernseykühen zaubert die vielleicht kleinste Pralinenküche der Welt hinreißende Mitbringsel. Es gibt Seepferdchen in Schokolade, Champagnertrü…
Irdenes, Getöpfertes und Silberwaren von Sark.