© Bildagentur Zoonar GmbH, shutterstock

Seite teilen

Must-Sees für den Harz-Kurztrip

-- °C--:--Mehr +
Quick Facts Reiseführer Harz
Ortszeit:--:-- Uhr
Zeitverschiebung:-
Wetter:-- °C
Weniger -

Wer zum ersten Mal im Harz ist, beginnt am besten mit dem Brocken. Entweder zu Fuß oder während einer Fahrt mit der historischen Brockenbahn lässt sich prima erste Harzluft schnuppern. Kulturfreunde sollten sich die hübschen Fachwerkstädte wie Goslar, Quedlinburg und Wernigerode nicht entgehen lassen. Und Naturliebhaber finden mit der Teufelsmauer im nördlichen Harzvorland, dem Bodetal bei Thale oder der Baumannhöhle in Rübeland spannende Eindrücke in die abwechslungsreiche und spannende Harzlandschaft.

Brocken

© Kay Wiegand, shutterstock
KarteBild
Blogger-Tipp von:
Jana Zieseniß
Besonders schön ist ein Brockenbesuch im Winter. Denn es reichen nur wenige Zentimeter Neuschnee, um das Brockenplateau in ein absolutes „Winter Wonderland“ zu verwandeln. Der Goetheweg vom Torfhaus ist durchgehend geräumt und auch die Fahrt mit der Brockenbahn durch den verschneiten Tannenwald ein absolutes Erlebnis.

Teufelsmauer

© Nico Schmedemann, shutterstock
KarteBild

Bodetal

© Bildagentur Zoonar GmbH, shutterstock
KarteBild

Baumannshöhle Rübeland

© Hejkal, Wikimedia Commons
KarteBild

Goslar

© S-F, shutterstock
KarteBild

Quedlinburg

© Jana Zieseniß, sonne-wolken.de
KarteBild

Harzer Schmalspurbahn

© Andreas Rose, shutterstock
KarteBild

Bad Harzburg

© Gestur Gislason, shutterstock
KarteBild

Burg Falkenstein

© DS_93, shutterstock
KarteBild
Blogger-Tipp von:
Jana Zieseniß
Wer mag, kann den Besuch mit einer Radtour oder Wanderung im idyllischen Selketal kombinieren, das zu den schönsten und ursprünglichen Tälern des Harzes gehört und noch ein absoluter Geheimtipp ist.

Kyffhäuser Denkmal

© travelview, shutterstock
KarteBild
Blogger-Tipp von:
Jana Zieseniß
Ein Ausflug zum Kyffhäuser-Denkmal empfiehlt sich besonders zu zwei Zeiten: im Frühjahr, wenn die unzähligen Obstbäume an seinem Fuße in prächtigster Blüte stehen, oder wenn zur Kirschernte im Sommer die Bäume voller roter Früchte sind. Die Wiesen oberhalb des Örtchens Tilleda haben nämlich nicht ohne Grund den Spitznamen 'Kirschparadies'.

Weitere Highlights Harz

Nach oben