© Igor Marx, shutterstock

Seite teilen

In den Harz per Bahn- oder Busreise

Die ideale Route für die Anreise mit dem Bus oder der Bahn hängt davon ab, welchen Teil des Harzes du erreichen möchtest. Grundsätzlich lässt sich sagen: Für den Westen des Mittelgebirges sind die ICE-Bahnhöfe in Hannover oder Hildesheim die nächstgelegenen Umstiegsmöglichkeiten, wobei vom Hauptbahnhof in Hannover die besseren Verbindungen in den Harz bestehen. Möchtest du den östlichen Teil der Region erreichen, kannst du den Zug in Leipzig verlassen und von dort weiterreisen. Den Südwestharz kannst du auch von Göttingen aus erreichen.

Mit dem Zug

Aus Deutschland

Aus Berlin kannst du entweder zuerst per ICE nach Hannover reisen oder noch schneller, in Braunschweig aussteigen und von dort nach Goslar weiterfahren. Wenn du den Osten des Harzes von hier erreichen möchtest, ist es der einfachste Weg, zunächst nach Magdeburg zu reisen und dort in den Bus oder einen Regionalzug umzusteigen. Aus Stuttgart oder München bringt dich ein ICE wahlweise nach Göttingen, Hannover oder Hildesheim. Aus Hamburg kommst du nach Göttingen oder Hannover und aus Köln ebenso nach Hannover. Die Strecken sind in einem Zeitraum von 1 h aus Hamburg bis zu 4 h aus München absolvierbar.

Aus Österreich

Aus Wien in Österreich führt eine Direktverbindung nach Hannover, die zweimal täglich nonstop verkehrt. Da die Fahrzeit fast 8 h beträgt, kann sich auch ein Schlafabteil lohnen. Einer der beiden Züge fährt abends ab und kommt am frühen morgen in Hannover an. In diesem Fall ist eine vorherige Reservierung notwendig. Auch wenn du die Verbindung tagsüber wählst, solltest du einen Sitzplatz reservieren, da diese Strecke recht stark frequentiert wird.

Aus der Schweiz

Für Urlauber, die ihre Reise in der Schweiz beginnen, steht eine direkte ICE-Verbindung zur Verfügung, die Ausstiegsmöglichkeiten in Göttingen, Hannover oder Hildesheim bietet. Beide Züge starten jeweils in Basel und brauchen für die Strecke zwischen 5,5 h und 6 h. Von allen drei Bahnhöfen ist die Weiterreise in den Harz in rund 1 h möglich.

Mit dem Fernbus

Mit manchen Fernbussen hast du die Möglichkeit, direkt in den Harz zu reisen. Dabei erreichst du aus fast jedem Teil Deutschlands einen der Orte im oder am Mittelgebirge ohne Umstieg. Aus der Schweiz oder Österreich ist das jeweils nur per Umstieg möglich. So erreichst du etwa Goslar oder Wernigerode ganz in der Nähe des Brockens aus Dortmund, Essen, Göttingen, Halle, Kassel, Nürnberg und Magdeburg direkt. Nach Halberstadt kommst du auch aus Berlin, Hamburg oder München ohne Buswechsel an dein Ziel, in Aschersleben wiederum hält ein Bus aus Düsseldorf. Wenn du aus Südwestdeutschland oder der Schweiz kommst, ist ein Umstieg in Düsseldorf oder München erforderlich, aus dem Westen Österreichs ebenfalls in München und aus Ostösterreich in Berlin.

Der sicherste Stopp für den Umstieg ist zusammengefasst Hannover, da von dort eine Vielzahl an Zügen und Bussen in den Harz starten, die dich zu verschiedenen Orten in der Region bringen. Zudem ist der Hauptbahnhof von Hannover aus allen Landesteilen und auch dem angrenzenden Ausland gut erreichbar.

Gut angekommen? Transport vor Ort

-- °C--:--Mehr +
Quick Facts Reiseführer Harz
Ortszeit:--:-- Uhr
Zeitverschiebung:-
Wetter:-- °C
Weniger -
Nach oben