Hamburgs Speicherstadt und Hafencity
Hamburgs Speicherstadt und Hafencity

Hamburgs Speicherstadt und Hafencity Sehenswürdigkeiten

gastronomy:
Mehr
Weniger
indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
unesco:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Das Wichtigste, was es über die Elbphilharmonie zu sagen gibt, ist: Hingehen! Selber angucken! Die Plaza ist für alle Besucher zugänglich, bei besonders großem Andrang (vor allem an Feiertagen und…
Superlative über Superlative und diesmal zu Recht: Was die Gebrüder Braun mit ihrem Vater und ihren Mitarbeitern in der Speicherstadt verwirklicht haben, lässt sich nur so beschreiben: ein…
Hier schlägt das "rote Herz" der Hafencity, so hat es Oberbaudirektor Jörn Walter einst ausgedrückt. In der Verlängerung der Speicherstadt dominiert der Ziegel, anders als an der "weißen" Alster…
Nur kein Neid: Ja, das ist das weltweit beste Bürohaus, 2009 von einer Architektenjury offiziell prämiert. Ausgestattet ist das architektonische Kunstwerk mit neuester Umwelttechnik, dazu ist alles…
In der Hafencity geht es viel um Kommerz, Geschäfte und hippe Locations - das Ökumenische Forum soll ein Antiprogramm bilden. Fast zwanzig christliche Kirchen haben sich zusammengetan und bieten ein…
Bei gutem Wetter ein schöner Ort in der Hafencity: ein paar alte Schiffe, hübsch geschwungene Pontons, die wahre Wunderwerke der Technik sind.
An der prominenten Stelle sah man schon viele Gebäude, unter anderem der berühmte "Kaiserspeicher 1" mit seinem Turm, der den Kapitänen Lebewohl "sagte". Heute steht hier ein Büropalast, Vorbote…
Spektakulärer Bau am Einfallstor zur Speicherstadt. Wintergärten gepaart mit Hightechanlagen für die Fensteröffnungen sorgen selbst im Hochsommer für paradiesische Temperaturen, ganz ohne…
Das Chilehaus galt bei seiner Fertigstellung 1924 als "architektonisches Weltwunder". An der Spitze unter den Steinadler stehend kann man die Faszination nachvollziehen. Über 4 Mio. rote Klinker…
Türme, Zinnen, Erker: Das Gebäude erinnert eher an ein Märchenschloss als an eine Geschäftszentrale. Hier residiert die 1885 gegründete HHLA, die Hamburger Hafen und Logistik AG.
Hier erwartet dich eine Art moderner Geisterbahn zur Geschichte Hamburgs: Elbflut, Stadtbrand, Cholera - keine Katastrophe wird ausgelassen. Ziemlich drastisch und nix für Kinder unter 10 Jahren.
Wie ist es, blind zu sein, nichts zu sehen? In diesem tollen Haus lassen sich die Erfahrungen machen, die sehbehinderte Menschen ihr ganzes Leben lang schon haben.
Ein nettes Plätzchen für Touristen zum Aufwärmen, Surfen oder Zeitunglesen, denn hier ist die Zentralbibliothek untergebracht. Als trendige Partylocation lockt der Hühnerposten am Wochenende zum…
Auf dem Domplatz, heute Grünfläche, standen einst die Gelehrtenschule Johanneum und später der große katholische Dom, den die Hamburger 1804-07 pietätlos Stein für Stein abgerissen haben.
Einst trafen sich hier die Marktfrauen aus dem Umland und hielten ihr Gemüse in unterirdischen Kellerräumen frisch. Heute treffen sich Kunstfreunde: Die Südhalle nennt sich Haus der Photographie…
Das Zollmuseum in der Speicherstadt ist nett für Kinder und sehr preiswert.
Ein idealer Ausgangspunkt für jede Tour durch die alte Speicherstadt und die neue Hafencity mit Café und schön viel interaktivem Spielkram auf den Computerterminals. In dem ehemaligen Elektrizitä…
Dieses Museum gab es schon, als die Hafencity noch nicht mal angedacht war. Und so gibt es wohl kaum einen besseren Ort in Hamburg als dieses liebevoll geführte Museum mit seiner moderaten…