© Oscity, shutterstock

Seite teilen

Hamburg vor Ort: Unterwegs mit S-Bahn, U-Bahn, Bus und Taxi

Öffentliche Verkehrsmittel

U-Bahn

Das U-Bahnnetz in Hamburg ist nach Berlin das zweitgrößte in Deutschland und verbindet die Innenstadt mit den weiter nördlich und östlich gelegenen Stadtteilen. Die vier Linien verkehren werktäglich von ca. 4 Uhr früh bis 1 Uhr nachts, am Wochenende und vor gesetzlichen Feiertagen rund um die Uhr.

Mit einer Länge von über 55 km ist die U1 die längste der Hamburger U-Bahnlinien und verbindet die Bahnhöfe Norderstedt Mitte im Norden und Goßhansdorf im Nordosten mit der Innenstadt. Die U2 führt von Niendorf Nord im Hamburger Nordwesten über die Innenstadt zum östlich gelegenen U-Bahnhof Mümmelmannsberg. Eine Verbindung der HafenCity mit den östlichen Stadtteilen stellt die U4 (Billstedt – Elbbrücken) her.

Die Linie 3 ist als Ringbahn konzipiert und führt größtenteils als Hochbahn durch das Zentrum der Stadt. Da sie einen Blick auf viele Sehenswürdigkeiten wie die Elbphilharmonie und die Patrizierbauten in Eppendorf ermöglicht, verkehrt auf dieser Linie auch die Nostalgiebahn mit historischen Waggons. Das westliche Stadtgebiet sowie der Bereich südlich der Elbe sind nicht von der U-Bahn erschlossen.

S-Bahn

Die Hamburger S-Bahn spielt infolge ihrer hohen Taktfrequenz und des langen Streckennetzes eine bedeutende Rolle im öffentlichen Personenverkehr. Ihre vier Haupt- und zwei Verstärkerlinien verlaufen weitgehend im Stadtgebiet, nur die Linie 3 (Pinneberg – Hauptbahnhof – Stade) verbindet Hamburg mit dem Umland.

Die S-Bahn verkehrt werktäglich von ca. 4 Uhr bis ca. 1 Uhr, am Wochenende und vor Feiertagen durchgehend. Die Verstärkerlinien S2 (Altona – Bergedorf) und S11 (Blankenese – Ohlsdorf – Poppenbüttel) fahren innerhalb dieses Zeitraums jedoch nur zu den Hauptverkehrszeiten am Morgen und am späten Nachmittag. Linie 1 (Wedel – Poppenbüttel) fährt auch den Bahnhof Hamburg Airport (Flughafen) an und sorgt für eine schnelle Verbindung mit der Innenstadt.

Bus

Im Hamburger Stadtverkehr gilt: Bus ist nicht gleich Bus. Die 22 MetroBus-Linien fahren in besonders kurzem Takt und verbinden die Hamburger City mit den einzelnen Stadtteilzentren. Sieben dieser Linien dienen den anderen Strecken als Querverbindung. Die Schnellbusse sollen das S-Bahnnetz ergänzen und verkehren zwischen der Innenstadt und den umliegenden Wohngebieten. Eilbusse wiederum befördern zu den Stoßzeiten Fahrgäste von den Wohngebieten zu den nächstgelegenen S-Bahnstationen und zurück.

Die Linien der Regional- und NachtBusse dienen als Ergänzung des U- und S-Bahnsystems und bedient vornehmlich das Hamburger Umland. Zentrale Haltestelle ist der Rathausmarkt.

Taxi

Ein Taxi zu bekommen, ist überall in der Stadt einfach. Du kannst entweder ein vorbeifahrendes Taxi heranwinken, den nächstgelegenen Taxistand aufsuchen oder du nutzt die Bestellmöglichkeit über Telefon, Internet und App.

In Hamburg verkehren auch elektrisch betriebene Fahrzeuge mit geringem Schadstoffausstoß als Taxen, die an einem blauen Siegel "Umwelttaxi" zu erkennen sind. Umweltbewusste Fahrgäste können bei der Bestellung ausdrücklich ein solches Fahrzeug anfordern; an den Taxiständen besteht ohnehin Wahlfreiheit.

Für alle Fahrten innerhalb Hamburgs gilt der Taxentarif, die Abrechnung erfolgt also über das Taxameter. Auf Wunsch des Fahrgastes kann aber auch ein Festpreis vereinbart werden. Bei Fahrten ins Umland steht dir als dritte Option die Berechnung anhand der zurückgelegten Fahrtstrecke zur Verfügung.

Stadtrundfahrt

Für Stadtrundfahrten durch Hamburg stehen Besuchern mehrere Linien zur Wahl. An den 29 Haltestellen der roten Doppeldecker kannst du nach Lust und Laune ein-, aus- und umsteigen und erfährst während der Fahrt wissenswerte Details zu den verschiedenen Sehenswürdigkeiten. Die Tour führt unter anderem entlang der Landungsbrücken und der Speicherstadt zum Rathaus und der berühmten Reeperbahn. Mit den gelben Doppeldeckern lässt sich die große Stadtrundfahrt mit einer Führung durch die Krameramtsstuben verbinden.

Hafenrundfahrt

Der Einfluss der Hanse ist in Hamburg allerorten zu spüren und kein deutscher Hafen berühmter als jener an der Elbe. Seine Größe und Einzigartigkeit lernst du am besten bei einer Hafenrundfahrt kennen. Die Touren dauern meist 1 bis 2 h und führen je nach Tide in die Hafencity, die historische Speicherstadt und die großen Containerterminals.

-- °C--:--Mehr +
Quick Facts Reiseführer Hamburg
Ortszeit:--:-- Uhr
Zeitverschiebung:-
Wetter:-- °C
Weniger -
Nach oben