Halbinsel Peloponnes

Halbinsel Peloponnes Sehenswürdigkeiten

Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
lengthOfStay:
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Jetzt wird's abenteuerlich. Du besteigst einen Waggon der Schmalspur-Zahnradbahn (Spurweite 75 cm) und fährst von Diakoptó am Meer 22,4 km weit hinauf ins 735 m hoch gelegene Kalávrita.
Der Anblick des einsam in den Bergen gelegenen Apollon-Tempels von Bassae ließ zwei Jahrhunderte lang die Herzen aller Griechenlandreisenden höherschlagen. Kein anderer Tempel außerhalb Athens war…
Die mykenische Burg von Tiryns (14.– 12. Jh. v. Chr.) 5 km nördlich ist anders als die Burg von Mykene nicht auf einem Hügel, sondern unmittelbar in der fruchtbaren Ebene erbaut worden. Deswegen…
Bedeutendste Sehenswürdigkeit auf Ägina ist der Aféa-Tempel (Aphaia-Tempel) oberhalb des Badeorts Agía Marína. Der dorische Tempel aus dem 5. Jh. v.Chr. ist relativ gut erhalten, 23 Säulen…
Hydra ist mit seiner autofreien Inselhauptstadt voller prachtvoller Kapitänshäuser aus dem 18./19. Jh. und seinem winzigen, fast kreisrunden Hafen auch ein Treffpunkt des Jetsets und der…
Insel gefällig? Fahr nach Galatás an der Ostküste der Argolis. Von dort pendeln Personenfähren rund um die Uhr in nur fünf Minuten nach Póros hinüber, dem bildschönen Hauptort der…
Von den sechs bewohnten Argosaronischen, die verwaltungsmäßig noch zu Attika gehören, obwohl sie teilweise dem Peloponnes viel näher liegen, sind drei bequem im Rahmen einer organisierten…
Aus der Küstenebene von Korinth erhebt sich ein mächtiger, 575 m hoher Fels, auf dem die Mauern und Zinnen einer weitläufigen Burganlage zu erkennen sind. Sie stammen aus fränkisch-byzantinischer…
Modern gestaltete Präsentation von Trachten, Kunsthandwerk und Wohnformen auf drei Etagen. Die Mitarbeiter geben gern auf Englisch Erklärungen, wenn man es wünscht.
An der Stelle der antiken Akrópolis erstreckt sich ein schöner Park mit den Überresten einer mittelalterlichen Burg. Der Blick auf Stadt, Hafen, Meer und Festland ist von hier aus besonders…
Der typische Museumsmief ist hier nicht zu spüren. Der moderne, zu 100% aus EU-Fördergeldern finanzierte Bau aus edlen Materialien ist geräumig und licht, lässt den Objekten sehr viel Platz. Groß…
Köpfchen ist gefragt. Die große Kirche birgt in ihrer vorderen Kapelle als Reliquie den Schädel des Apostels Andreas. An ihm zu beten, kann nach Meinung der Gläubigen wahre Wunder wirken. Darum…
In den 1980er-Jahren legten Archäologen eine zweibogige römische Brücke frei, die vom 4. bis 6. Jh. in Gebrauch war. Sie ist 21 m lang und 4,25 m breit, ihre gepflasterte Fahrbahn liegt auf dem…
Mykenisches auf zwei Etagen einer venezianischen Kaserne aus dem Jahr 1713. Hier können Sie die Rüstung eines mykenischen Kriegers aus dem 15. Jh. v. Chr. sehen und Reste eines Freskos mit zwei…
Zum Gedenken an mehrere Hundert bayerische Soldaten, die 1833/34 in Nauplia an Typhus starben, ließ Bayernkönig Ludwig I. in einen kleines Fels auf dem Gebiet der heutigen Neustadt einen bay­…
Die Festung auf dem niedrigeren der beiden Nauplia überragenden Felsen ist per Auto, aber auch mit einem Fahrstuhl zu erreichen: Teile der Festung werden heute als Hotel genutzt. Reizvoll ist des­…
Die kleine Burg auf einem Inselchen dicht vor Nauplias Hafen wirkt von Weitem wie ein versteinertes Schiff. Die Venezianer erbauten sie um 1700. Sie spannten nachts von Boúrtsi eine eiserne Kette hi…
Die kleine, 1702 erbaute Kirche oberhalb des östlichen Endes der Odós Staikopoú­lou war 1831 Schauplatz eines Attentats: Ein Maniote erschoss hier den griechischen Ministerpräsidenten Jánnis…