Rani-ki-Vav

Nördlich von Modhera liegt ein Juwel hinduistischer Steinmetzkunst. Vavs, auch Baori genannt, sind Stufenbrunnen, die Mensch und Tier mit Schatten und Wasser versorgen sollten - für die wasserarmen Staaten Gujarat und Rajasthan typisch. Der Rani-ni-Vav, erbaut im 11. Jh. von Königin (Rani) Udaymati der Solanki-Dynastie, hat sieben Stockwerke und ist mit mehr als 800 Skulpturen verziert.
Besondere Merkmale
UNESCO Weltkulturerbe

Anreise