Victor Hugo House

2012 feierte Frankreich den 210. Geburts­tag von Victor Hugo. Doch der Poet, Dra­matiker und Lebemann, Verfasser vom „Glöckner von Notre­Dame“ oder „Les Misérables“, war in der Grande Nation nicht immer gern gesehen. Unter Napo­leon III. musste er fliehen und steuerte Guernsey an. Im Hauteville House fand er ein Exil mit Stil. Der Exzentriker thron­te 15 Jahre in der weißen Villa mit Garten, richtete einen samtroten Salon ein, mal­te, schrieb, sam melte. In seinem verglas­ten Arbeitsloft mit Blick gen Frankreich und zum Haus seiner Geliebten entstand „Les Travailleurs de la Mer“ („Die Arbeiter des Meeres“), der einzige Roman, der auf den Kanalinseln spielt. Als das wie ein Kunstwerk wirkende Haus dringend der Renovierung bedurfte, sprang der mit Gucci und Yves Saint Laurent reich gewordene französische Milliardär und Kunstsammler François Pinault ein und spendete 3 Mio. Euro für den Erhalt.
Änderung melden Zurück zur Übersicht

Kontakt

+44 1481 721911
http://www.maisonsvictorhugo.paris.fr
Hauteville 38, GY1 1DG Fort George Guernsey

Anreise