Große Antillen

Lago Enriquillo

Der rund 300 km2 große Lago Enriquillo, ursprünglich ein Meeresarm, der die heutige Baorucohalbinsel vom Festland trennte, entstand durch Schwemmsand der Flüsse aus der Sierra de Neiba und der Sierra de Ocoa. Seit ein paar Jahren steigt der Wasserspiegel, vermutlich aus unterirdischen Quellen. Viele Felder und Weiden am Ufer sind überflutet und Straßen mussten verlegt oder aufgeschüttet werden. Gefährdet ist auch die wegen ihrer seltenen Fauna und Flora zum Nationalpark erklärte Isla Cabritos im See. Hier leben u.a. noch die seltenen rotäugigen Ricord-Leguane, Nashornleguane, Spitzkrokodile und viele Wasservögel. Boote zur Insel starten nach Absprache. Östlich von La Descubierta. Hoteltipp für La Descubierta: Mi Pequeño Hotel. Nur ein paar Meter östlich des Parkplatzes für die Bootsausflüge zur Isla Cabritos sieht man im Hang die Höhle mit den berühmten Las Caritas, besonders gut erhaltenen magischen Felsritzungen aus der Taínozeit in der Form von kleinen Gesichtern. Sie entstanden ca. 500-1500 v.Chr. Sowie 1519-1533 während der Taínorevolte und schmücken die Höhle in einzigartiger Fülle.
Änderung melden Zurück zur Übersicht

Kontakt

La Descubierta Dominikanische Republik

Anreise