Griechische Inseln - Ägäis

Miliá

Schon 1982 fassten ehemalige Bewohner des verfallenden Bergdorfs den Entschluss, Häuser wieder aufzubauen und als Ferienhäuser zum Kern eines Öko-Projekts zu machen, das auch traditionelle Land- und Forstwirtschaft umfasst. Im völlig autofreien Dorf werden jetzt mehrere alte Natursteinhäuser mit kretischem Interieur vermietet. Das Warmwasser wird von der Sonne aufgeheizt, für Licht sorgen Kerzen und Öllampen. Das Trinkwasser kommt aus einer nahen Quelle, und in der Dorftaverne werden fast nur Produkte aus eigenem ökologischen Anbau verarbeitet.