Griechische Inseln - Ägäis
Griechische Inseln - Ägäis

Asómati Taxiárches Gavriíl ke Michaíl

Die romantischsten Ruinen von Kos liegen einsam am Nordhang des Inselgebirges auf einem steil abfallenden Felsen. Hier liegen die steinernen Reste eines seit dem Mittelalter bewohnten und erst 1830 nach einer Choleraepidemie verlassenen Dorfs verstreut. Die Häuser sind mittlerweile zwar verfallen, aber vier der mittelalterlichen Kirchen stehen noch. Die am unteren Dorfrand gelegene und den körperlosen Erzengeln geweihte Kirche Asómati Taxiárches Gavriíl ke Michaíl mit spärlichen Freskenresten ist besonders stimmungsvoll.
Änderung melden Zurück zur Übersicht

Kontakt

Palaio Pyli Paléa Pýli Griechenland

Anreise