Touristenattraktionen Griechische Inseln - Ägäis

Agorá

0 0 5 0 0 (0)
Adresse
Odós Nafklírou
Kos, Griechenland
Kontakt
Route planen
Nach: Agorá, Kos

Informationen zu Agorá
Der antike Marktplatz der Stadt ist ein zwar sehr romantisches, aber auch sehr wenig aussagekräftiges Ruinenfeld. Mit dem Bau der Agorá wurde bereits im 4. Jh. v.Chr. begonnen. Im Mittelalter standen über ihrer etwa 180 x 80 m großen Grundfläche die Häuser des Ritterviertels von Kos, das auch in der Zeit der türkischen Fremdherrschaft noch bewohnt war. Ein Erdbeben legte es am 23. April 1933 in Schutt und Asche. Das Beben erreichte eine Stärke von 8,5 auf der Richterskala, dauerte nur 27 Sekunden und kostete 170 Menschen das Leben. Italienische Archäologen konnten der Katastrophe auch eine positive Seite abgewinnen: Sie durften nun die mittelalterlichen Hausruinen einreißen lassen und sich auf die Suche nach den antiken Spuren darunter begeben. Sie entdeckten dabei die heute durch zwei wieder aufgerichtete Säulen markierten Überreste einer langen Säulenhalle mit Geschäften. Korinthische Kapitelle kennzeichnen den Standort eines Aphrodite-Heiligtums. Im Osten des Geländes sind Spuren einer frühchristlichen Basilika auszumachen. In der Südwestecke des Geländes steht noch ein Teil eines mittelalterlichen Wehrturms.

Nach oben