Griechenland Festland Sehenswürdigkeiten

gastronomy:
Mehr
Weniger
indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
lengthOfStay:
location:
Mehr
Weniger
unesco:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Der Nationalgarten wurde von Königin Amalia angelegt. Heute liegt der 16 Hektar große Park mitten im lauten Treiben der Stadt und bietet einen Ort zum Ausruhen. Im Schatten der Palmen gibt es einen…
Bereits die Fahrt zu den Metéora-Klöstern ist ein beeindruckendes Naturerlebnis, und man kommt nahe am antiken Götterberg Olymp vorbei. Am Ziel steht man staunend vor den mit Klöstern gekrönten…
In tollster Landschaft erstreckt sich hier über einen recht steilen Hang eins der bedeutendsten Heiligtümer des Altertums. Es war Apoll, dem Gott der Schönheit und des Lichts, geweiht. Theater,…
Kurorte gab es auf dem Peloponnes schon vor über 2000 Jahren. Epidauros war der berühmteste. Heute noch wirkt ein Rundgang durch die 30 km östlich von Nauplia gelegenen Ausgrabungen, die zum Unesco…
Landschafts- und Kunstgenuss, Besichtigungen und Wanderungen lassen sich im 5 km westlich von Sparta gelegenen Mistrás harmonisch verbinden. Die byzantinische Metropole des Peloponnes liegt am Hang…
Im flachen Gelände abseits der Akropolis liegt der dem Göttervater Zeus gewidmete größte und einzige korinthische Tempel auf dem griechischen Festland. Der Ehrgeiz der Bauherren war so groß, dass…
Am Syntagma-Platz kommen Bummler auf dem Weg zur Ermou, Beamte und Touristen zusammen. Vor dem ehemaligen Königspalast und heutigen Parlament findet die Wachablöse der Evzonen in traditioneller…
Die Agora (Marktplatz) war Athens politisches Zentrum und Austragungsort des Scherbengerichts. Dieses verbannte unliebsame Athener Bürger nach einer demokratischen Abstimmung. Heute kann man die…
Majestätisch thront die Akropolis auf einem 156 m hohen Kalksteinfelsen über der Stadt. Durch die monumentalen Propyläen betritt man das Gelände. Rechts liegt der zierliche Nike-Tempel, der 2003…
Der 277 m hohe Kalksteinfelsen beherrscht mehr noch als der Akrópolishügel das Bild Athens. Er erhebt sich über das Häusermeer mit einem grünen Gartenkragen, aus dem ein kahler Felskopf…
Durch das moderne Akropolis-Museum wurde das 1860 errichtete Archäologische Nationalmuseum etwas in den Schatten gestellt. Es bleibt jedoch das größte und bedeutendste Museum Griechenlands. Berü…
Das Akropolis-Museum wurde 2009 eröffnet. Das letzte Stockwerk wurde so gebaut, dass es parallel zu dem dort ausgestellten Parthenon-Fries liegt: eine großartige Umsetzung eines Dialoges zwischen…
Nauplia (32 000 Ew.) ist die Beatuty Queen unter den Städten des Peloponnes. Unterhalb zweier mächtiger Burgen liegt die weitläufige Altstadt direkt am Wasser. Das offene Meer ist von hier aus…
Zwischen den Landzungen Kassándra und Sithonía liegt in einer überwiegend von Getreidefeldern ausgefüllten Ebene das große Dorf Néa Ólinthos. Etwa 2 km außerhalb des heutigen Dorfs legen Arch…
Ganz in der Nähe der heutigen Siedlung Olimbiáda stand schon in der Antike eine Stadt: das alte Stágeira, 384 v.Chr. Geburtsort des Philosophen Aristoteles. Neuere Grabungen auf Liotópi, einer…
Das Marktviertel von Thessaloníki liegt zwischen den Straßen Odós Tsimiskí und Odós Egnatía sowie Odós El. Venizélou und Odós Agías Sofías. In der Markthalle zwischen Odós Ermoú und Odós…
Überwiegend unter freiem Himmel entstehen hier in den Werften, am Ufer zwischen dem Hafen und dem Ort, die traditionellen hölzernen "kaíkis", die als Ausflugs- und Fischerboote noch immer begehrt…
Die auch Gaidouroníssia, "Eselsinseln" genannten, unbewohnten Eilande südöstlich von Amolianí sind ideale Ziele für einen Badeausflug. Auf der dünn mit Ölbäumen bestandenen Hauptinsel sind im…

Sehenswertes

Natürlich denken Sie zuerst an Griechenlands berühmteste Sehenswürdigkeiten: die Akropolis, Delphi, die Meteoraklöster oder Olympia. Aber das ist bei Weitem nicht alles. Lassen Sie sich doch einmal bei einer Autofahrt nach Sparta vom wildromantischen Inland des Peloponnes verzaubern, bewundern Sie von Bord des Rundfahrtschiffs aus die Klöster des Bergs Athos (Fernglas nicht vergessen!) oder genießen Sie zu Fuß die noch erhaltenen Wälder von Griechenlands Norden.