Griechenland Festland

Megáli Panagiá

Das auch Reveníkia genannte Dorf besitzt noch viel alte Bausubstanz. Besondere Bedeutung gewinnt Megáli Panagiá in der ersten Augusthälfte, wenn hier Tausende von Pilgern die etwas außerhalb gelegene Wallfahrtskirche besuchen. Sie wurde nach dem wundersamen Auffinden einer Marienikone 1860 erbaut und nach einem Erdbeben 1932 erneuert. Noch aus der ersten Kirche stammen die großartigen Holzschnitzereien am Bischofsthron und an der Ikonostase.
Änderung melden Zurück zur Übersicht

Kontakt

Megáli Panagiá Griechenland

Anreise