Barranco del Laurel

Im dunklen Talgrund des Barranco del Laurel stehen die Reste des kanarischen Lorbeerwalds - tiefgrüne Bäume auf engem Raum, von Bergen vor Sonne und Hitze geschützt. Unglaublich dicht ist der Wildwuchs aus Brombeergestrüpp, Binsen und Schilf. Farne sind hier zu Hause, Moose wachsen auf Mauern und die Hänge sind mit bunten Gebirgsblumen bedeckt. Bis zu 1000 mm Niederschlag pro Jahr fallen hier.
Änderung melden Zurück zur Übersicht

Kontakt

GC 704 San Andrés y Sauces Spanien

Anreise