Gran Canaria - Das Landesinnere

Gran Canaria - Das Landesinnere Sehenswürdigkeiten

indoors:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Der Risco Blanco ist ein verwitterter, hell leuchtender Felsgigant.
Die Kolonialkirche steht mitten in der Fußgängerzone. Ungewöhnlich für Gran Canaria ist das große Tonnengewölbe des Mittelschiffs mit seinen feinen Holzkassetten aus kanarischer Kiefer.
Im Garten vor dem graubraunen Natursteingebäude wachsen viele Pflanzen, die im "Zentrum für Heilkräuter" getrocknet werden, um daraus infusiones (Kräutertees) zu brauen - eine Tasse vor Ort sollte…
Im Museum wird das Werk des in Tejeda geborenen Bildhauers Abraham Cárdenes präsentiert.
Der Aussichtsplatz liegt an der Küstenstraße auf dem Weg nach Norden. Von einer in den Fels gehauenen Plattform eröffnet sich ein beeindruckender Blick tief hinab in die tosende See und die…
Eigentlich ist das "Kreuz von Tejeda" gar kein Ort, sondern nur die in 1490 m Höhe gelegene wichtigste Kreuzung in der cumbre. Von hier aus laufen die Straßen sternförmig in alle Richtungen der…
Der idyllische "Stausee der Mädchenhöhle" liegt südlich von Ayacatas. Auf dem Gelände eines verträumten Picknickplatzes kann man nicht nur seinen Proviant auspacken, sondern auch am Ufer des…
Die Caldera de Tirajana ist ein zerklüfteter Erosionskrater, der sich zum Meer öffnet.
Oberhalb Mogáns schlägt die Landstraße einen Bogen nach Westen. Dort zweigt geradeaus eine schmale Straße zur Presa de las Niñas und nach Ayacata ab. Hier beginnt die wildromantische Landschaft…
1412 m hoch ist der gewaltige Basaltmonolith südwestlich Tejedas. Den Altkanariern war er heilig. Auf dem Kultplatz am Fuß des Berges, den man vom Parkplatz aus erreicht, fanden Opferzeremonien…
Der Hafen von La Aldea de San Nicolás besteht aus einem langen steinigen Küstenstreifen, an dem viel geangelt wird, einer Promenade, einer großen Hafenmole und einem sehr dichten kleinen Wald aus…
Einer der schönsten Picknickplätze Gran Canarias ist die zona recreativa am Embalse Cueva de las Niñas, dem "Stausee der Höhlenmädchen" - umrauscht vom Wind, der durch die Kiefern streicht. Nach…
Das kleine Museum ist untergebracht in einem schönen Dorfhaus und bietet einen Einblick in lokale Traditionen.
Lohnenswert ist der Blick in dieses Höhlenmuseum mit original eingerichteten Wohnräumen.
Sehenswert ist dieses ethnologische Museum, das zeigt, wie einst die kanarischen Großbauern lebten. Im rekonstruierten Tante-Emma-Laden ist auch die Touristeninfo untergebracht.
Für einen Tagesausflug zur Nachbarinsel nimmst du im Hafen die Katamaranfähre „Fred. Olsen Express“, die mehrmals täglich in gut einer Stunde nach Agaete fährt.
Im Höhlenladen bekommen Sie Kulinaria, Kosmetika und Kunsthandwerk garantiert made in Gran Canaria – und Juanete berät Sie gern!
Auf dem Weg zum Pico de las Nieves sollten Sie an diesem mirador einen Stoppeinlegen. Großartige Aussicht über die hier besonders eindrucksvoll geformte Landschaft.