© FotoDruk.pl/shutterstock

Grado

Check-in

Feinsandige Strände, berührende Kirchen, ein postkartenreifes centro storico, feine Fischrestaurants und faszinierende Feuchtbiotope sind die Vorzüge von Grado (8000 Ew.), wo allerdings auch etliche Bausünden aus den Badeboomjahren das Bild trüben.

Sehenswürdigkeiten

An dem zentralen Platz erhebt sich die 579 geweihte Basilika Sant’Eufemia mit ihrem Kirchturm aus dem 15. Jh. In ihrem durch Alabasterfenster feierlich ausgeleuchteten Innenraum wandelt man über…

Hotels & Übernachtung

Das Hotel Savoy begrüßt Sie nur 100 m vom nächsten Strand entfernt und bietet eine wunderschöne grüne Gartenlandschaft, ein Wellnesscenter sowie Innen- und Außenpools. Die Zimmer bieten Blick…
Das Euro Meublé heißt Sie am Flussufer im Hafenviertel der Halbinsel Grado willkommen. Den historischen Ortskern und den Strand erreichen Sie nach einem kurzem Spaziergang. Ihre Fahrräder können…
Das Hotel Garni Moreri bietet Ihnen Zimmer mit einem eigenen Balkon und kostenfreiem WLAN. Sie wohnen in der Nähe der Thermen und gegenüber dem Palazzo dei Congressi, in einer ruhigen Gegend von…
Das Hotel Hannover begrüßt Sie nur 200 m vom Meer entfernt im Herzen der Altstadt von Grado mit Blick auf einen malerischen Fischerhafen. Sie wohnen in ruhigen, komfortablen Zimmern. Jedes der…
Im historischen Zentrum von Grado bietet das Grand Hotel Astoria geräumige Zimmer mit Sat-TV. Freuen Sie sich auf einen Salzwasserpool mit Meerblick auf dem Dach und ein Wellnesscenter. WLAN ist…
Das Haus "Sanremo" bietet seinen Gästen Parkmöglichkeiten (eine Garage), eine Hotelbar und Konferenzräume. Im Hotel ist die Barrierefreiheit durch einen Lift sichergestellt. Zum Wohlfühlen und…
Das 3 Gehminuten von den Sandstränden entfernte Hotel Villa Venezia bietet elegante und komfortable Zimmer in Grado, nur 500 m von der Altstadt entfernt. Entspannen Sie auf der Sonnenterrasse im…
Das Hotel Villa Augusta bietet Zimmer in Grado, nur 200 m vom Strand entfernt. Freuen Sie sich auf eine Bar und kostenfreies WLAN in allen öffentlichen Bereichen. Alle Zimmer sind mit Klimaanlage und…
In Grado, zwischen Venedig und Triest, bietet Ihnen dieses moderne, zur Lagune hin gelegene Hotel einen herrlichen Blick auf die Adria und die Lagune, den Sie auch vom Wellnesscenter, dem Innenpool…
Das Hotel Regina befindet sich in zentraler Lage in der Fußgängerzone von Grado und bietet Ihnen eine schöne Terrasse mit Liegestühlen und Blick auf die Dächer der Stadt und das Meer. Den nä…

Restaurants

Gehobenes Ambiente in alten Mauern und raffinierte, hoch gelobte Fischküche (die typische Fischsuppe boreto alla gradese!) nahe den Basiliken. Im Sommer sitzt man schön draußen.
Bei schönem Wetter gibt es die Möglichkeit, draußen zu sitzen. Es handelt sich um ein Restaurant mittlerer Preisklasse. Ein Hauptgericht kostet zwischen EUR 15.00 und EUR 18.00, ein Menü kostet…
Bei schönem Wetter gibt es die Möglichkeit, draußen zu sitzen. Es handelt sich um ein Restaurant mittlerer Preisklasse. Ein Hauptgericht kostet zwischen EUR 9.00 und EUR 30.00, ein Menü kostet…
Das Restaurant "Settimo Cielo" befindet sich in einem Hotel. Bei schönem Wetter gibt es die Möglichkeit, draußen zu sitzen. Der Zugang zum Lokal ist barrierefrei gestaltet. Es handelt sich um ein…

MARCO POLO Reiseführer

MARCO POLO Reiseführer Venetien, Friaul, Verona, Padua, Triest
MARCO POLO Reiseführer Venetien, Friaul, Verona, Padua, Triest
14,00 €

Auftakt

Über einen rund 5 km langen Straßendamm kommt man in das uralte Lagunenstädtchen am Meer. Der Spaziergang durch die Altstadt führt durch Gassen, über kleine Plätze und vorbei an geduckten, farbenfohen alten Fischerhäusern. In zwei Kanalhäfen mit bunt besegelten Fischkuttern legen die Ausflugsboote in die Lagunen ab. Im Sommer sitzt man in den Gastgärten zahlreicher Lokale, schleckt ein gelato, lässt sich eines der frischen Fischgerichte und saisonal weißen Spargel schmecken, der eine hiesige Spezialität ist.

Grado wurde im 2. Jh. v. Chr. als Meereshafen des römischen Aquileia gegründet. Es war im frühen Mittelalter Sitz von byzantinisch-frühchristlichen Bischöfen, Patriarchen genannt. Unter den Habsburgern entwickelte sich Grado dann zum noblen Adriaseebad, in dem seit Mussolinis Zeiten auch Krethi und Plethi Urlaub machten und ab den 1960er-Jahren massenhaft Touristen aus dem Ausland anrückten.

Fakten

Einwohner 8.173
Fläche 111 km²
Strom 230 V, 50 Hz
Reisepass / Visum nicht notwendig
Ortszeit 22:27 Uhr
Zeitverschiebung keine

Anreise

Route planen
In Kooperation mit unserem Partner Rome2Rio

MARCO POLO Produkte

MARCO POLO Reiseführer Venetien, Friaul, Verona, Padua, Triest
MARCO POLO Reiseführer Venetien, Friaul, Verona, Padua, Triest
14,00 €

Weitere Städte in Italien

Sortierung: