Goslar Sehenswürdigkeiten

gastronomy:
Mehr
Weniger
indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
lengthOfStay:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Bei Romkerhalle mit dem künstlich geschaffenen Wasserfall verengt sich das Tal. Die Oker stürzt über Blöcke und Felsen, bildet ruhige, tiefe Wasserbecken und dann wieder Kaskaden – ideal für…
Der Bocksberg ist mit seinen rund 727 Metern Höhe der Hausberg des Goslarer Stadtteils Hahnenklee. Das Gebiet rund um den Berg bietet heute zahlreiche Attraktionen. Bereits seit 1971 bringt die…
Die Stadt Goslar verleiht jedes Jahr den Kaiserring, einen Kunstpreis von internationalem Rang, der bisher u. a. an Henry Moore, Joseph Beuys und Gerhard Richter ging. Deren Werke sind in der Altstadt…
An der Ecke Marktstraße/Bergstraße stehen die beiden wohl prächtigsten Häuser der Stadt, das Brusttuch, ein Patrizierhaus (heute Hotel) von 1526 mit bunten Schnitzreliefs, die Figuren aus der…
Dieser bereits im 11. Jahrhundert erbaute Herrschersitz gilt als die größte romanische Palastanlage Deutschlands. Über 200 Jahre lang wurde hier auf Reichs- und Hoftagen deutsche und europäische…
Vom romanischen Dom des 12. Jhs. ist nur die Vorhalle mit eindrucksvollen Stuckreliefs erhalten. In der Halle steht der fast 1000 Jahre alte „Kaiserstuhl“.
Die Kirche von 1150 (im 15. Jh. erweitert) ist eine romanische Pfeilerbasilika. Die Glasmalereien von 1250 im Chor gehören zu den ältesten in Deutschland.
An der Rosentorstraße steht die hoch- romanische Neuwerkkirche (1186). Die dreischiffige Pfeilerbasilika ist ein Hauptwerk norddeutscher Romanik Sie ist in allen Teilen erhalten geblieben und somit…
Der Zwinger in Goslar ist vielseitig: Museum, Veranstaltungsort, Ferienwohnung. Im Museum kommen auch kleine Besucher auf ihre Kosten: Mit Ritterspielen sind Spaß und Begeisterung garantiert.
In der historischen Lohmühle an der Abzucht zeigen 50 Dioramen mit Zinnfiguren die Welt des Mittelalters und des Bergbaus. Nach einem Rundgang können Kinder sich selbst an die Arbeit machen. Elefant…
Das Mittelalter, die Wirtschaftsgeschichte der Stadt sowie die Geologie des Harzes sind die Schwerpunkte.
Am Ende der Rosentorstraße stehen sich der Achtermann – ein Rest der alten Stadtmauer sowie eines Torturms – und die hochromanische Neuwerkkirche (1186) gegenüber.
Die gotische Hallenkirche mit einem schönen Barockaltar beherrscht den weitläufigen Jacobikirchhof und ist Etappe für die Pilger auf dem norddeutschen Jakobsweg.
Den Mittelpunkt des strahlenförmig gepflasterten Markts bildet der 800 Jahre alte Brunnen mit goldenem Reichsadler. Auf dem Platz und unter den Laubengängen des Rathauses wurde gehandelt Die in die…
Das Besucherbergwerk und Bergbaumuseum ist mehr als ein Technikmuseum. Beim Gang durch die dunklen, nassen Gänge vermitteln tropfendes Wasser, rutschige Wege und die klamme Nässe der Luft hautnah…
Das eindrucksvolle Schaubergwerk erzählt die 3000jährige Geschichte des Bergbaus am Rammelsberg, die 1988 endete. Abgebaut wurden hier Silber, Kupfer und Erze. Endlose Gänge, riesige Hallen und…
In dieser Sommerrodelbahn im Harz rauschen Besucher im Zweisitzer den Bocksberg hinab und werden am Ende auch gleich wieder auf den Gipfel hinauf gebracht.