Geographical Golf von Neapel

Capri

0 0 5 0 0 (0)
Adresse
Capri, Italien
Kontakt
Route planen
Nach: Capri, Capri

Informationen zu Capri
Vom Hafenörtchen Marina Grande – mit seinen Piers für die Fährschiffe, für Ausflugsboote und Yachten, mit Stra­ßencafés, Restaurants und einem schmalen Kieselstrandstreifen – geht es hinauf ins Zentrum des Orts Capri (7200 Ew.): entweder zu Fuß über ei­ne Treppengasse oder mit der Standseilbahn (dort an der oberen Station vor der Außentreppe links Gepäckauf­bewahrung für Tagesausflügler). Ortsmittelpunkt ist die berühmte Piazzetta (Piazza Umberto I). Tagsüber drängen sich auf der Piazzetta die Ta­gestouristen, abends wird sie zum charmanten Treffpunkt der Inselgäste samt Jetset. Der verwinkelte Ort ist eine bezaubernde Mischung aus me­diterranem Gassengewirr und elegan­ten Hotels, Lokalen, Boutiquen und Juwelieren. Originelle und edle Souvenirs – an den Arbeiten der Inselkünstlerin Laetitia Cerio ins­ pirierte Accessoires, Mode und Objek­te – bekommst du bei Eco Capri. Kulturelles Zentrum mit Wechselaus­stellungen und eine der bedeutends­ten Sehenswürdigkeiten ist das Kartäuserkloster San Giacomo eine eindrucksvolle Anlage aus dem 14.Jh. Die Kartause erhebt sich auf den Resten einer der zwölf Villen des Kaisers Tiberius. Im Refektorium hän­gen die gewaltigen Gemälde des deutschen Malers Karl Wilhelm Die­fenbach, der von 1899 bis zu seinem Tod 1913 auf der Insel lebte. Beim Panoramagarten Giardini di Augusto beginnt die berühmte Via Krupp, ein aussichtsreicher Serpenti­nenpfad, den Alfred Krupp 1902 in die Steilküste schlagen ließ. Er schlän­gelt sich über 1,4 km zur beliebten Badebucht Marina Piccola hinunter, ist aber leider wegen Steinschlaggefahr geschlossen. Vor der Küste ragen aus dem Meer die Faraglioni genannten Felsbrocken empor, die Wahrzeichen Capris.

Nach oben