Georgian Dublin Sehenswürdigkeiten

gastronomy:
Mehr
Weniger
indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
lengthOfStay:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Seit den 1770er-Jahren ist Merrion Square eine der feinsten Adressen Dublins. Der Platz im typisch georgianischen Stil ist für seine bunten Türen bekannt. Wunderschön ist der Park in der Platzmitte…
Die hochkarätige Kunstsammlung umfasst Meisterwerke aus ganz Europa vom 14.-20. Jh. Sehenswert ist v.a. die italienische Kunst mit Werken von Fra Angelico, Tizian und Michelangelo Caravaggio, dessen…
Wollte man eine Arche mit Gegenständen füllen, die die Geschichte Irlands dokumentieren, könnte man getrost die Exponate dieses Museums aufladen. Aus der Bronzezeit sind außer gut erhaltenen…
Die University Church ist ein kleines Juwel im neubyzantinischen Stil des 19. Jhs.
Direkt nördlich von Leinster House steht die National Library, ein herrlicher Bau aus dem 19. Jh. Von der reich verzierten Eingangshalle führt eine Treppe hinauf zum großen Lesesaal mit Glasdach,…
Von der ursprünglichen Bebauung im Stil des 18. Jhs. ist um diesen Platz herum noch vieles Sehenswertes erhalten. Beispielsweise das imposante Royal College of Surgeons an der Westseite, die…
Mitten in der Innenstadt Dublins liegt eine kaum beachtete Oase der Ruhe. Im Iveagh Garden gibt es viele Bäume, zwei schöne, von Engelsfiguren getragene Brunnen und weite Rasenflächen für…
In der katholischen Universität Newman House an der Südseite des St. Stephen Greens studierte der Schriftsteller James Joyce.
Die Platzmitte nimmt eine große, von Sträuchern abgeschirmte Rasenfläche ein. Im Gegensatz zum Merrion Square ist dieser Park nicht öffentlich, sondern gehört den Eigentümern der umliegenden Hä…
Der Stadtrat kaufte 1715 die repräsentative Residenz. Diese ist seitdem Wohnsitz des Bürgermeisters. Der runde Saal, in dem 1919 das neue irische Parlament seine erste Sitzung abhielt, wurde 1824 f…
Das Domizil des irischen Parlaments wurde 1745 in klassizistischem Stil für den Grafen von Kildare errichtet. Hier tagen Unterhaus, genannt Dail, und Oberhaus, der Seanad. Iren behaupten gern, dass…
Die ehrwürdige Kunstakademie bietet in ihrer Gallagher Gallery wechselnde Ausstellungen bedeutender, moderner und zeitgenössischer Künstler.
Das Museum aus dem 19. Jh. Ist eine herrlich altmodische Institution. 10.000 Tierskelette, ausgestopfte Tiere und Vögel aus der ganzen Welt sowie eine außergewöhnliche Sammlung von in Glas…
Zu Land und Wasser: Stadtrundfahrten in herrlichen alten Amphibienfahrzeugen, die ins Kanalbecken hineinfahren. Wer möchte, trägt dabei einen gehörnten Wikingerhelm. Kinder unter 3 Jahren müssen…
Shopping-Fans werden in der Fußgängerzone um diese vornehme Einkaufsstraße fündig: Hier gibt es Mode, Kunst und Schmuck für hohe Ansprüche, Bücher und CDs, Souvenirs und Lebensmittel.
Das beste kleine Museum der Stadt – so hat es die Irish Times bezeichnet – zeigt auf drei Stockwerken die Geschichte der irischen Hauptstadt im 20. Jh. „U2 – Made in Dublin“ zeichnet z. B.…