Genua Alle

Akzeptiert Kreditkarten:
Mehr
Weniger
Ambiente:
Mehr
Weniger
Ausstattung:
Behindertengerecht:
Mehr
Weniger
Einrichtung:
Mehr
Weniger
gastronomy:
Mehr
Weniger
hotelamenities:
indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
Klassifizierung:
Mehr
Weniger
Küchenstil:
lengthOfStay:
location:
Mehr
Weniger
maxprice:
minprice:
Musikrichtung:
Mehr
Weniger
Parkmöglichkeiten:
Mehr
Weniger
Preiskategorie:
Mehr
Weniger
roomfacilities:
Mehr
Weniger
Zielgruppe:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Im berühmten Aquarium im Alten Hafen leben 6000 Tierarten aus Meer und Küstenbereich. „Stars“ sind die Haie, Lieblinge die Delphine und die Pinguine. Von den Einnahmen wird viel investiert in…
Barocke Palazzi, rolli genannt und heute Weltkulturerbe, erinnern an die goldene Ära, während in den engen Gassen der Altstadt raues Hafenklima herrscht: Arbeitergesichter und Läden sämtlicher…
Kein schlichter Friedhof, sondern eine regelrechte Totenstadt am nördlichen Stadtrand mit monumentalen und pompösen Grabstätten in der schmachtendnaturalistischen Trauerbildhauerei, wie sie im 19.…
Das Wahrzeichen Genuas, 1543 umgebaut, ist ein Turm aus zwei Abschnitten, darüber Bögen. Die Lichtsignale in 117 m Höhe haben eine Reichweite von über 50 km.
In der Lünette über dem Hauptportal sieht man den hl. Laurentius, dem der Dom geweiht ist, auf dem Rost – sein Martyrium: eine von vielen plastisch­anschaulich in Stein gemeißelten Geschichten…
Jede Hausnummer an dieser kurzen Straße (250 m) mitten im Zentrum steht für einen prachtvollen Renaissancepalazzo der steinreichen Bankiers- und Händlerfamilien des goldenen Zeitalters Genuas, des…
In diesem monumentalen Palast residierten die italienischen Könige während ihrer Genuaaufenthalte. Das erste Geschoss beherbergt eine wertvolle Gemäldesammlung. In den Hängegärten des Kö…
Selbst markterfahrene Italienreisende kommen hier ins Schwärmen - ein auch optisch wunderbarer Lebensmittelmarkt in den Gemäuern eines alten Klosters. Montag bis Samstag.
Die Herrscherresidenz, die sich der von Karl V. zum Fürsten über die Republik Genua erhobene Andrea Doria errichten ließ, wirkt beschaulich bieder, der Garten nach dem Stadtgewimmel erholsam. Im…
Als würden die Palazzi mit dem römischgotischen Kirchlein Vater-Mutter-Kind spielen, so umrahmen sie es. In der Kirche dreht sich dann alles um: Der Raum ist groß und golden. Das ganze Ensemble war…
Mitten im engen Gassengewirr der Altstadt erhebt sich der noble Wohnpalast der Familie Spinola, die ihn 1958 dem italienischen Staat schenkte, mitsamt der prachtvoll-wohnlichen Einrichtung, groß…
Zu einer ordentlichen Seefahrerstadt gehören immer auch ein paar exotische Importe: kreativ geformte Instrumente, aufwendig gewebte Wandteppiche und natürlich Kunst. Für Genua hat die der…
Am Pier neben dem Schifffahrtsmuseum Galata genießt man in dieser oyster bar ohne viel Schnickschnack Austern, frische Krabben und perlenden Weißwein.
Dank der Neugestaltung durch Genuas großen Architekten Renzo Piano in den Neunzigerjahren ist der Alte Hafen das Freizeitareal der Genueser geworden: Hier wird flaniert und geskatet, hier finden sich…
Wurde im 18. Jh. nach der Zerstörung durch französische Truppen (1684) wiederaufgebaut. Der Seefahrer Christoph Columbus pflegte in seiner Jugend hierher zu kommen.
Bequem erreichbarer Parkplatz und behindertengerechter Zugang. Mit Panoramablick, einem Kloster der Franziskaner, einer Herberge und einem Restaurant.
Das Christoph-Columbus-Denkmal wurde 1846-62 nach einem Projekt von Michele Canzio erbaut. Erreichbar mit Buslinie 37, bitte aussteigen an der Piazza Acquaverde.
Wichtige romanische Kirche des 11. Jh., die einzige Genueser Kirche aus dieser Zeit mit der ursprünglichen flachen Apsis, das Querschiff aus derselben Periode.