Genf Sehenswürdigkeiten

gastronomy:
Mehr
Weniger
indoors:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Das Herz des internationalen Genf ist das monumentale "Palais des Nations". Das exterritoriale Terrain mit Rechts-, Steuer-, Zoll- und Postautonomie ist Sitz der Vereinten Nationen, die hier nur mit…
Die mächtige, ca. 140 m hohe Fontäne im Genfer See ist ein bedeutendes Wahrzeichen der Stadt. Die Leistung der Pumpen beträgt rund 1360 PS. Bei Wind wird der Betrieb eingestellt.
Zum 150-jährigen Jubiläum 2013 hat das Rote Kreuz ein interaktives, hochmodernes Museum bekommen: Hier bringen Sie selber Flüchtlinge und ihre Familien zusammen, verhindern (hoffentlich) gemeinsam…
In diesem Schmuckstück von Park inmitten der Stadt lässt sich's gut verweilen. Da stören auch die strengen Blicke der vier Reformatoren (Mur des Réformateurs) nicht. Besonders am Sonntagnachmittag…
Ein Muss für alle Uhrenliebhaber. Im Museum der Genfer Uhrenmanufaktur sind bedeutende Uhren von 1839 bis heute ausgestellt.
In diesem Rathaus wurde 1864 die Genfer Konvention, das erste Abkommen des Internationalen Roten Kreuzes, unterschrieben. Im Renaissance-Innenhof finden im Sommer beliebte Konzerte statt.
1160 in romanischem Stil begonnen, in gotischem Stil vollendet und später um klassizistische Säulen ergänzt: nur eine Besonderheit der Kirche, in der Johannes Calvin seine Reformation predigte.…
Wer sich für Gegenwartskunst interessiert, ist im "Mamco", wie das Museum in seiner Kurzform genannt wird, am richtigen Ort. Dieser Tempel für Gegenwartskunst befindet sich in einer umfunktionierten…
Das Museum liegt mitten in der Altstadt. Di - So: 10:00 Uhr - 17:00 Uhr
Genf ist eine Stadt der Parks. Die Grünanlagen, darunter die berühmten Parks La Grange, Eaux-Vives und Mon Repos nehmen eine Fläche von 310 ha ein. Vom Palais Wilson aus spaziert man immer am See…
Denkmal zu Ehren der Hauptvertreter der Reformationsbewegungen, enthüllt 1917. Dargestellt sind Farel, Calvin, Bèze, Knox. Für Luther und Zwingli gibt es gesonderte Gedenksteine.
Bronzestatue des Philosophen der Aufklärung, errichtet 1935 von J. Pradier auf der Rousseau-Insel. Rousseau sitzt in der Pose des klass. Denkers unter den Pappeln der Insel.
Zeugnisse fremder Kulturen aus allen fünf Erdteilen sind hier zur Schau gestellt. Dieses Museum sucht seinesgleichen in ganz Europa.
Diese Räume waren bisher nur aus dem Fernsehen bekannt. Es gibt insgesamt 30 Konferenzsäle, ein Postamt und ein Briefmarkenmuseum. Die UN-Briefmarken sind wegen ihrer Schönheit begehrt.
Das Museum zeigt umfassende Sammlungen zur Geschichte der Natur und vieler Organismen. Die Bestände an Fischen u. Amphibien sind bes. groß. Dem Museum ist auch eine Bibliothek angeschlossen.