Gardasee - Das Ostufer

Gardasee - Das Ostufer Sehenswürdigkeiten

Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Auf der Piazza Giacomo Matteotti brodelt das Leben. Der Platz ist eher eine verbreiterte Straße, die von der neoklassizistischen Pfarrkirche Santi Nicolò e Severo zum Seeufer führt. Hier gibt es…
Die Halbinsel liegt westlich von Garda. Ein großer Olivenhain säumt die reizende Bucht Baia delle Sirene, weiter nördlich gibt es einen freien Strand mit ziemlich vielen Felsen. 1540 errichtete der…
Die kleine Kirche an der Durchfahrtsstraße wurde nach dem Erdbeben von 1117 in romanischen Formen erneuert. Reste des rund 300 Jahre älteren Vorgängerbaus sind noch vorhanden. Besonders schön sind…
Im Volkskundemuseum in den Räumen des Scaligerkastells erfährt man viel über das Leben der Gardaseebewohner vor Beginn des Tourismus, als Fischfang und Olivenanbau noch die Haupteinnahmequellen…
Kurz vor dem Dorf Borghetto di Valeggio sul Mincio steht eine gigantische gemauerte Brücke, die als Staudamm konzipiert war. Die Mailänder Visconti stauten hier 1393 den Mincio. Der Fluss füllte…
Die Pfarrkirche Gardas liegt außerhalb der ursprünglichen Stadtmauern. Vermutlich war der langobardische Vorgängerbau aus dem 8. Jh. die Burgkapelle, denn die Kirche liegt direkt unterhalb der…
Der rund 50 ha große Garten- und Naturpark kann zu Fuß, per Rad oder mit einer kleinen Bimmelbahn besichtigt werden - oder man mietet sich eines der elektrisch betriebenen Dreiräder.
In diesem Autosafaripark zwischen Pastrengo und Bussolengo im Hinterland von Lazise kann man auf einer Rundfahrt mit dem eigenen Wagen Nashörner, Löwen und Tiger im Freien beobachten. Die Fenster m…
Im Ortsteil Cisano kann man im Olivenölmuseum nicht nur gute Ware kaufen, sondern sich auch umfassend darüber informieren, wie Olivenöl hergestellt wird. Nicht verpassen: das Video!
Die dunkelrote Villa am nördlichen Ortseingang mit ihren markanten, historisierend ghibellinischen Zinnentürmen ist nicht zu übersehen. Sie kann nur von außen besichtigt werden. In diesem Palazzo…
Die Villa wurde 1540 vom berühmten Festungsbaumeister Michele Sanmicheli auf der Landzunge Punta San Vigilio errichtet.
Gaetano Zeni betreibt im Weingut der Familie ein Weinmuseum, das die Weinproduktion erläutert. Am Schluss des Rundgangs kann man die Weine natürlich auch verkosten und kaufen.
Die Kirche aus dem 12. Jh. steht direkt am Hafen. Sie war zwischenzeitlich säkularisiert und wurde zeitweise sogar als Theater genutzt. Die schönen Fresken wurden restauriert und können heute…
Auf dem Zwillingsberg des Tafelbergs der Rocca befindet sich seit dem 17. Jh. ein Kamaldulenserkloster, das man besichtigen kann. Das Kloster wurde nach Napoleons Einmarsch in der Region nach 1810…
Das große Aquarium auf dem Gelände des Freizeitparks Gardaland zeigt das Leben im Wasser - in den Meeren der Welt, aber auch im Gardasee. In vielen großen Becken wuselt es von Krebsen und…
In der kleinen Kirche am Hafen, in der Ecke der Piazza Calderini, sind renovierte Fresken der Giotto-Schule zu bewundern.
Wenn man durch Bardolino durchfährt, kann man die Kirche leicht verpassen, sie liegt auf der Hangseite versteckt in einem kleinen Hof an der Via San Zeno. Die Mauern stammen aus dem 9. Jh., das…
Ungewöhnlich für Italien ist die große Kirchenorgel von 1744, die noch gespielt wird. Außerdem auffällig in der Barockkirche ist die Bronzestatue des Pfarrers Giuseppe Nascimbeni, der 1988…