Gardasee - Das Ostufer

Gardasee - Das Ostufer Sehenswürdigkeiten

Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Ungewöhnlich für Italien ist die große Kirchenorgel von 1744, die noch gespielt wird. Außerdem auffällig in der Barockkirche ist die Bronzestatue des Pfarrers Giuseppe Nascimbeni, der 1988…
Ein großer Olivenhain säumt die reizende Bucht Baia delle Sirene, in der man zum Luxuspreis baden kann.
Dass Lazises Altstadt fast vollständig ummauert ist, hat historische Gründe: Gegen die Macht der Mailänder baute Venedig seine Stellungen am Gardasee immer weiter aus.
Auf dem 1967 eingeweihten Friedhof liegen 21.951 Deutsche begraben, die während des Zweiten Weltkriegs in Norditalien gefallen sind. Zu großen Kontroversen kam es, als bekannt wurde, dass auf dem…
Besonders gut geeignet für Kinder ist der Strand am Hafen von Pacengo, ein grober, flacher Sandstrand mit ein paar Bäumen.
Der Lago di Garda ist mit 370 km2 der größte See Italiens - und auch der mit den größten Gegensätzen. Im Norden wirkt er wie ein Fjord, im Süden fließt er breit und bedächtig. Durch den Monte…
Das historische Bauerngut wurde zu einem Schulbauernhof umgewandelt mit einheimischen Hühnern, Enten und Truthahnrassen, Eseln und Schafen aus den Lessinischen Bergen.
Die gotischen Spitzbogenfenster verraten es: Der reizende Palazzo stammt aus venezianischer Zeit. Er war der Sitz des Beamten der "Serenissima", wie Venedig genannt wurde, der dem Rat der Uferstädte…
Beeindruckend ist der Blick von den Wachtürmen des Castello über die ruhige Flusslandschaft bis zum Gardasee.
Die dem Zentrum Bardolinos am nächsten gelegene Badegelegenheit ist die Punta Cornicello.
Der Lido di Ronchi, ein flacher Sand- und Grasstrand mit Bäumen ist besonders gut für Kinder geeignet und liegt unweit vom Gardaland in der Gemeinde Castelnuovo del Garda.
In Bardolino und nach Süden hin ist die Seepromenade schick neu gestylt, man geht auf Holzplanken wie auf einem Schiff. Eine einstündige Wanderung führt am See entlang nach Garda. Es gibt viele Str…
Die Rocca di Garda ist ein Hügel, der markant rund 200 m über das östliche Seeufer ragt. Von oben hat man einen tollen Blick auf Garda und die Punta San Vigilio. Auf der heute bewaldeten Anhöhe…
Die Felsgravuren in der Gegend von Garda und Torri del Benaco sind Zeugnisse der frühen Besiedlung dieses Gebiets: Auf dem gut 400m hohen Monte Luppia im Norden der Bucht von Garda haben sich bereits…
Garda zieht sich in der weiten Bucht zwischen der Punta San Vigilio und der Rocca entlang. In seiner hübschen, autofreien Altstadt flanieren Einheimische und Besucher gleichermaßen gerne. Am Ufer…
Die Geschichte der Fischerei im Gardasee dokumentiert das Fischereimuseum Museo della Pesca e della Tradizione in der habsburgischen Kaserne an der linken Seite des Canale di Mezzo. Zu sehen sind…
Die 6 km nördlich bei Pai di Sopra gele­gene Tanellahöhle führt rund 400 m weit in die Hänge des Monte Baldo hinein und ist mit ihren Stalaktiten und Stalagmiten eine echte Alternative zum ü…
Das Kastell stammt aus dem 12. und 13. Jh. und kann nur von außen besichtigt werden, da es sich heute in Privatbesitz befindet. Um den strategisch wichtigen Hafen von Lazise zu sichern, wurde es…