Gardasee - Das Ostufer

Gardasee - Das Ostufer Alle

Akzeptiert Kreditkarten:
Mehr
Weniger
Ambiente:
Mehr
Weniger
Ausstattung:
Außenbereich:
Mehr
Weniger
Behindertengerecht:
Mehr
Weniger
gastronomy:
Mehr
Weniger
hotelamenities:
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
Klassifizierung:
Mehr
Weniger
Küchenstil:
Mehr
Weniger
Live-Programm:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
maxprice:
minprice:
Musikrichtung:
Mehr
Weniger
Parkmöglichkeiten:
Mehr
Weniger
Preiskategorie:
Mehr
Weniger
roomfacilities:
Mehr
Weniger
Typ:
Zielgruppe:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Auf der Piazza Giacomo Matteotti brodelt das Leben. Der Platz ist eher eine verbreiterte Straße, die von der neoklassizistischen Pfarrkirche Santi Nicolò e Severo zum Seeufer führt. Hier gibt es…
Die Halbinsel liegt westlich von Garda. Ein großer Olivenhain säumt die reizende Bucht Baia delle Sirene, weiter nördlich gibt es einen freien Strand mit ziemlich vielen Felsen. 1540 errichtete der…
Die kleine Kirche an der Durchfahrtsstraße wurde nach dem Erdbeben von 1117 in romanischen Formen erneuert. Reste des rund 300 Jahre älteren Vorgängerbaus sind noch vorhanden. Besonders schön sind…
Das Restaurant liegt oben am Berg, man zweigt von der Straße nach Costermano links ab. Der Blick ist traumhaft und das Essen in dieser umgebauten Ölmühle viel besser, aber kaum teurer als in den…
Dieses an einer Haarnadelkurve gelegene Restaurant bietet Essen vom Feinsten. Wunderschön ist der Ausblick von Speisesaal und Terrasse hinunter auf den See.
Sergio Velini und sein Sohn Riccardo fertigen Keramikwaren auf Bestellung: Türschilder, Vasen und sogar Böden, alles handdekoriert und kunstvoll gearbeitet. Es gibt auch Geschirr - für den…
Am Rande der Altstadt Pescheria del Gardas lohnt ein Besuch der kleinen Osteria Goto. Besonders gut gelingen der jungen Küchencrew die Nudelgerichte. Abends kommen hier gern jüngere Einheimische zum…
Im Volkskundemuseum in den Räumen des Scaligerkastells erfährt man viel über das Leben der Gardaseebewohner vor Beginn des Tourismus, als Fischfang und Olivenanbau noch die Haupteinnahmequellen…
Kurz vor dem Dorf Borghetto di Valeggio sul Mincio steht eine gigantische gemauerte Brücke, die als Staudamm konzipiert war. Die Mailänder Visconti stauten hier 1393 den Mincio. Der Fluss füllte…
Der große Fahrradladen Los Locos bietet auch geführte Touren an und verleiht - was sonst eher schwierig zu finden ist - auch Rennräder.
Die "Kunst des Trinkens" heißt diese enoteca, ganz nach dem Motto: Das Leben ist zu kurz, um schlechte Weine zu verkosten. Die überzeugende Auswahl an guten Tropfen wird dem gerecht.
Die Pfarrkirche Gardas liegt außerhalb der ursprünglichen Stadtmauern. Vermutlich war der langobardische Vorgängerbau aus dem 8. Jh. die Burgkapelle, denn die Kirche liegt direkt unterhalb der…
Diese Inlocation ist ein buntes und beliebtes Café, in dem sich abends junge Einheimische treffen.
Balkon des Garda taufte der italienische Dichter Gabriele D'Annunzio den Ort, der 2km oberhalb von Torri am Bergrücken des Monte Baldo klebt. Ein ausgeschilderter Wanderweg führt in nur knapp 45…
In diesem Hochseilgarten und Abenteuerpark oberhalb von San Zeno di Montagna klettert man auf hölzernen Stegen durch die Baumwipfel.
Nur zu Fuß oder mit dem Bike erreicht man das pittoreske mittelalterliche Dorf, das auf 230 m fast verlassen inmitten jahrhundertealter Olivenhaine liegt. Im Sommer werden hier Kulturevents…
Die Deutschen Hilmar und Marika haben außer den üblichen Stillleben und Ölschinken auch Ungewöhnliches im Programm: großformatige Bilder, nach Art historischer Fresken gearbeitet, hergestellt von…
Das Restaurant in der Altstadt ist immer noch eine führende Adresse. In der angegliederten enoteca finden gelegentlich Weinproben statt.