Kloster Sankt Mang

Die prächtigen Barockräume dieses fast 1000 Jahre betriebenen Klosters (bis 1803) mit Fürstensaal, Klosterbibliothek, Kapitelsaal und Colloquium sind als historische Zeugnisse selbst schon museal, beherbergen darüber hinaus aber eine stadtgeschichtliche Museumsabteilung, die Wohnstube eines Müllers (18.Jh.), eine Geigenbauerwerkstatt und alte Instrumente Füssener Meister. Füssener Lautenmacher und Geigenbauer beeinflussten maßgeblich den europäischen Saiteninstrumentenbau. Im Jahr 1562 wurde hier die erste Lautenmacherzunft Europas gegründet. Die Ostkrypta der Basilika enthält das älteste erhaltene Fresko Bayerns (980). Von Juni bis September finden Kaisersaalkonzerte mit Jazz und Klassik und Orgelkonzerte in der Basilika statt.

Anreise