Großer Rachel

Hier sind die Wege am spannendsten, hier ist der Wald noch am meisten Urwald, wie ein Ausflug auf den Großen Rachel (1453 m) zeigt. Ein Rundweg führt auf den Gipfel. Ein guter Einstieg liegt am Wanderparkplatz Gfäll, der von Mitte Mai bis November nur mit dem Igelbus (ab Spiegelau) angefahren werden darf. Unterwegs kommst du am Rachelsee mit der fotogenen Rachelkapelle vorbei. Um das gut 13 m tiefe Gewässer ranken sich viele Sagen. Fische ohne Augen sollen dort leben und Wassernixen, die männliche Uferwanderer zum nächtlichen Bad locken, was jeden Verführten das Leben kostet. Auch eine böse Gräfin soll nachts dort spuken. Nüchterne Realität aber ist, dass nicht einmal Amphibien oder Fische in dem See zu finden sind. Wenn du mit Einheimischen unterwegs bist, solltest du trotzdem keinen Stein hineinwerfen. Hier glaubt man, dass der Rachelsee sich sogleich erheben und alle Ländereien um ihn herum überfluten würde.
Änderung melden Zurück zur Übersicht

Kontakt

94258 Frauenau Deutschland

Anreise