Französische Antillen

Französische Antillen Sehenswürdigkeiten

gastronomy:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Der Nationalpark nimmt einen großen Teil von Basse-Terre ein. Innerhalb seiner Grenzen findest du ausgedehnte Regenwälder, den Vulkan La Soufrière, mehrere Wasserfälle und ein Netz von Wanderwegen…
Du kannst den 1397 m hohen, imposanten Mont Pelée im Norden der Insel mit dem Auto erreichen. Auf halber Strecke den Vulkan hinauf befindet sich ein Parkplatz mit einer Aussichtsplattform, von der…
Museum in einem schönen Kolonialgebäude. Zur Besichtigung gehören auch ein Rundgang durch die heutige Brennerei und eine Rum-Verkostung.
Die Pagerie ist die ehemalige Farm der Familie von Joséphine Bonaparte, geborene Marie Joséphe Rose de Tascher de la Pagerie. Die Eltern der späteren Ehefrau von Napoleon Bonaparte und Kaiserin von…
An der La Traversée genannten Straße, die Basse-Terre durchquert (auf Karten trägt sie die Bezeichnung D 23), liegt auf halber Strecke mitten im Parc National ein schöner, kleiner Wasserfall mit…
Mit 1467 m ist der noch immer aktive Vulkan La Soufrière nicht nur der höchste Berg Guadeloupes, sondern der gesamten Kleinen Antillen. Der Aufstieg zum Krater lohnt, zu mal man mit dem Auto bis auf…
Die meisten der 3000 Einwohner vonTerre-de-Bas und Terre-de-Haut, der beiden einzigen bewohnten der insgesamt acht bergigen Inseln von Les Saintes stammen von bretonischen Fischern ab. Vor der von…
Im Museum sind Ausstellungen zur indianischen Vergangenheit Martiniques und zur Geschichte der Sklaverei zu sehen.
Den Franzosen war das winzige Felseneiland vor der Südküste Martiniques Anfang des 19. Jhs. 18 Monate lang ein Dorn im Auge. Eine kleine Besatzung britischer Soldaten und Seeleute war nämlich auf…
Die Straße durchquert Basse-Terre. Am Wegesrand liegen die Zufahrten zu attraktiven Ausflugszielen: zum Wasserfall Cascade aux Écrevisses, zum Abenteuerpark Le Tapeur und zum Zoo im Parc des…
Diese landschaftlich besonders schöne Route führt von Fort-de-France über die N3 nach Norden – teils eng und kurvig durch den Regenwald bis nach nach Morne Rouge. An Km 7 fällt die schöne…
Von Fort-de-France führt die N1 nach Nordosten zu den schönen Buchten der ca. 11 km langen Halbinsel Caravelle mit dem Ferienort Tartane und dem Wanderparadies Resérve Naturelle de la Caravelle;…
Wie die zu Stein erstarrten Geister der Sklaven, die hier einst vor der Küste angekettet in einem Sklavenschiff versanken, wirken die Figuren dieser Gedenstätte. Gegenüber ragt die Felsinsel Rocher…
Der Place de la Victoire in Pointe-à-Pitre wird von historischen Gebäuden aus der Kolonialzeit gesäumt. Hier befindet sich außerdem das Fremdenverkehrsamt, das Office du Tourisme. Das Gebäude des…
Die Insel La Désirade ist Teil von Guadeloupe. Sie ist mit dem Schiff von Saint-François aus zu erreichen. Hier leben heute etwa 1.500 Einwohner. Die schmale Insel, die nur eine Straße besitzt,…
m Zoo de Guadeloupe leben außergewöhnliche Tiere wie schwarzer Panther, Papageien und Waschbären. Highlight des Zoos ist der Parc des Mamelles. Hier läuft man über Hängebrücken direkt an den…
Am östlichen Ende von Grande-Terre befindet sich der Pointe des Châteaux. Aus dem Meer herausragende Felsformationen markieren hier den Berührungspunkt von Atlantik und Karibischem Meer. Entlang…
Basse-Terre ist die Hauptstadt Guadeloupes. Hier befindet sich mit dem Fort Louis Delgrès eine antike sehenswerte Festung. Von der Festung aus hat man auch einen wunderschönen Ausblick auf das…