© Samuel Borges Photography/shutterstock

Fogo

Check-in

Der Name sagt es schon: Auf der Insel Fogo (port. Feuer) schlummert ein aktiver Vulkan. Die ganze Insel ist ein perfekt geformter Kegel, knapp 3000 m hoch und misst 25 km Durchmesser an der Basis und 9 km oben am Krater, der Chã das Caldeiras.

Sehenswürdigkeiten

Der gigantische Schildvulkan Pico do Fogo, kurz Pico genannt und das Wahrzeichen der Insel, spuckte 1785 aus dem Hauptkegel an der Spitze zum letzten Mal Feuer. Die Wanderung zum rund 500 m breiten…
9 km Durchmesser hat der Krater (port.caldeira) und schwarze Geröllfelder, meterhohe Lavazungen und graue Aschefelder bilden die bizarre Kulisse.Bis zum Vulkanausbruch im November2014 gab es hier die…
An der Nordflanke des Pico do Fogo wurden in den 1940er-Jahren in großem Umfang Akazien, Zypressen, Kiefern und Eukalyptus gepflanzt. Heute zählt Monte Velha zu den größten Wäldern der Kapverden…
Der deutsche Fogo-­Bewohner Ralph hat sich in den Kopf gesetzt, im Westen der Insel auf rund 900 m Höhe über dem Meer einen botanischen Garten anzulegen. Seit 2012 verwandelt er eine ehemals…
Einer der vier Ausbruchkrater von 1995 ist der Pico Pequeno. An fast gleicher Stelle trat im November 2014 die glühende Lava an die Oberfläche, es entstand der Krater Pico 2014. Rund 400 m stapfst…

Hotels & Übernachtung

Das Djarfogo house in São Filipe bietet klimatisierte Unterkünfte mit kostenfreiem WLAN sowie Zugang zu einer Terrasse. Die Unterkünfte verfügen über Fliesenböden, einen Sitzbereich mit einem…
Mit Blick auf den Strand in São Filipe erwartet Sie das Hotel Ocean View & Restaurante Seafood mit einer Bar und einer Terrasse. Zu den Einrichtungen dieser Unterkunft gehören ein Restaurant, eine…
Das Hotel Miramar Fogo Brava in São Filipe verfügt über eine Bar, eine Gemeinschaftslounge und eine Terrasse. Zu den Einrichtungen dieser Unterkunft gehören ein Restaurant, eine 24-Stunden-…
Die Unterkunft Casa Alcindo befindet sich in Chã das Caldeiras und bietet Ihnen eine Bar. Es stehen Ihnen eine 24-Stunden-Rezeption und ein Restaurant zur Verfügung. Sie genießen Bergblick. Alle…
Das Bed & Breakfast Pensao Casa José Doce bietet eine Unterkunft in Chã das Caldeiras. Es wird regionale Küche serviert. Sie nutzen ein Gemeinschaftsbad. Ein kontinentales Frühstück wird täglich…
Das direkt am Strand gelegene Hotel Savana bietet 3-Sterne-Unterkünfte in São Filipe und verfügt über einen Außenpool, eine Bar und einen Garten. Die Unterkunft bietet Familienzimmer und eine…
Das Casa Marisa 2.0 in Portela verfügt über ein Restaurant, eine Bar, einen Garten und eine Terrasse. Die Unterkunft bietet eine 24-Stunden-Rezeption und Zimmerservice. Ein kontinentales Frühstück…
Das Pedra Brabo Fogo erwartet Sie mit einem Garten in Forno. Zu den weiteren Vorzügen der Unterkunft gehören ein Zimmerservice und eine Terrasse. Freuen Sie sich auf einen Außenpool, kostenfreies…
Die Pension Chez albino befindet sich in São Filipe und bietet eine Gemeinschaftslounge. Dieses Ferienhaus bietet kostenfreie Privatparkplätze und eine 24-Stunden-Rezeption. Dieses Ferienhaus verfü…
Das Casa helena in Portela bietet Unterkünfte mit einem Restaurant, einer Bar und einem Garten. Die Unterkunft bietet Abendunterhaltung und Zimmerservice. Jedes Zimmer in der Pension verfügt über…

Restaurants

Bestnoten für den kleinen, charmanten Innenhof mit großer Palme und bunten Bildern an der Wand: Essen, Service und Ambiente stimmen hier! Am Freitagabend gibt es ab 23 Uhr Livemusik.
Ein Ausflug macht hungrig! Wer in Mosteiros einen schattigen Platz zum Es­sen sucht, ist hier genau richtig: Im Hof unter dem großen Mandelbaum bringt dich gute Hausmannskost wieder zu Kräf­ten.
Beliebte Kneipe mit Restaurant abseits der touristischen Hauptroute. Auf der überdachten Terrasse vor dem Haus wird frischer Fisch vom Grill serviert, Freitagabends zu Livemusik.

MARCO POLO Reiseführer

MARCO POLO Reiseführer Kapverdische Inseln
MARCO POLO Reiseführer Kapverdische Inseln
14,95 €

Auftakt

Der Kraterboden liegt auf etwa 1700 m Höhe. Er wird nach Westen hin von einem gigantischen Halbkreis aus gezackten, fast 1000 m hohen Felswänden umschlossen. In der schwarzgrauen Landschaft aus Lava und Asche erhebt sich am Ostrand der perfekt geformte Kegel des gegenwärtig aktiven Vulkans: des Pico do Fogo. Er ist mit 2829 m der höchste Berg der Kapverden. Vom Einsturzkrater schlängeln sich haushohe Lavazungen die Bergflanken bis hinab zum Ozean, pechschwarz oder grau, je nach Alter. An der schroff abfallenden Ostflanke dringen heiße Schwefeldämpfe aus klaffenden Erosionsrissen. Wer sich vom Nordosten der Insel (Mosteiros) an den Aufstieg in die caldeira macht, durchquert den grünsten Teil der Insel. Da sich hier die vom Passatwind mitgebrachte Feuchtigkeit niederschlägt, wachsen Zitrus- und Mangobäume, Bananenstauden und Kaffeesträucher. Weiter oben liegt das Waldgebiet Monte Velha, ein dichter Nadel- und Eukalyptusforst. Die Nordund Nordosthänge bedecken fruchtbare Aschefelder. Unter anderem wachsen dort in flachen Kuhlen die Trauben, aus denen der vinho de Fogo gekeltert wird. Auch im Einsturzkrater selbst wird Landbau betrieben. Neben Wein gedeihen in der unwirtlich aussehenden Mondlandschaft Tomaten, Süßkartoffeln, Maniok, Kongobohnen sowie Papaya, Feigen, Äpfel, Quitten und sogar Pfirsiche.

Rund 37 000 Menschen leben auf der 476 km2 großen Insel. Gut die Hälfte wohnt im Bezirk São Filipe auf der Westseite, ein weiteres Viertel im Norden um Mosteiros. Eine teils gepflasterte, teils glatt asphaltierte Ringstraße führt rund um die Insel.

Fakten

Einwohner 38.600
Fläche 476 km²
Strom 220 V, 50 Hz
Hauptstadt São Filipe
Ortszeit 10:46 Uhr
Zeitverschiebung -3 h (zu MESZ)

Anreise

Route planen
In Kooperation mit unserem Partner Rome2Rio

MARCO POLO Produkte

MARCO POLO Reiseführer Kapverdische Inseln
MARCO POLO Reiseführer Kapverdische Inseln
14,95 €