Florenz Sehenswürdigkeiten

Behindertengerecht:
Mehr
Weniger
gastronomy:
Mehr
Weniger
indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
lengthOfStay:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Die riesige Hallenkirche gaben 1295 Franziskaner in Auftrag. Zudem beauftragten sie Künstler, die Vita des Ordensgründers und das Evangelium für die Gläubigen auf die Wände zu malen. Unter den…
Der Dom mit seiner mächtigen Kuppel, die übrigens von Brunelleschi aufgesetzt wurde, bestimmt seit langem die Silhouette der Stadt. Die Kuppel hat einen Durchmesser von 45 m und besitzt 463 Stufen,…
Weithin sichtbar steht dieses Kleinod romanischer Baukunst auf einem Hügel südlich des Arno. Vom Vorplatz der Kirche bietet sich ein Traumblick auf Florenz. Schon zu Zeiten Karls des Großen stand…
Hinter dem Palazzo Pitti zur Porta Romana und hinauf bis zum Forte di Belvedere erstreckt sich die herrliche Gartenanlage mit ihren Laubengängen und Zypressenalleen, Wasserspielen und Teichen,…
Die "Alte Brücke" ist eines der Wahrzeichen von Florenz. Schon zu Zeiten der Etrusker bestand ein Flussübergang, in römischer Zeit verlief hier die Via Cassia, einer der wichtigsten Handelswege…
Der grandiose, zinnenbewehrte Palast mit seinem 94 m hohen Turm, 1299-1314 von Arnolfo di Cambio errichtet, war zunächst Amtssitz und Wohnung der höchsten Beamten der Republik. 1540 machte Cosimo I…
Der Dom mit seiner mächtigen Kuppel bestimmt weithin die Silhouette der Stadt. Sein Bau war gewissermaßen ein später Triumph, denn Pisa, Lucca, Pistoia, Prato und Siena hatten alle schon ihre…
Den ältesten Florentiner Kommunalpalast errichteten die freien Bürger der Republik Florenz 1255 für den podestà, den Stadtvogt. Heute beherbergt der festungsähnliche Bau eine große Sammlung von…
Das Gebäude wurde im Auftrag Cosimo I. de'Medici 1559-81 nach Plänen Giorgio Vasaris erbaut, um die Ämter des Staats aufzunehmen. Inzwischen beherbergt es eine der reichhaltigsten und berühmtesten…
Es gibt keinen Stein in dieser Kirche, der nicht irgendwie an eine Persönlichkeit aus dem Hause der Medici erinnert. Giovanni di Bicci de'Medici, der Stammvater, beauftragte Brunelleschi um 1420 mit…
Kaufmann Luca Pitti wollte im 15. Jh. auf der linken Flussseite den größten Palast der Stadt errichten. Er ging pleite und musste ihn seinen ärgsten Feinden, den Medici, überlassen, die den…
Größte Attraktion der Galerie sind die sieben Hauptwerke Michelangelos. Die unvollendeten Marmorskulpturen der vier Gefangenen längs der Wände im großen Salon waren für das Grabmal Papst Julius…
Bei dieser Villa kann man den herrlichen Garten im italienischen Stil besichtigen. Das anfangs turmbewehrte, mittelalterliche Kastell wurde 1576 von Bernardo Buontalenti umgestaltet.
Lieblingsvilla der Medici war dieser prächtige Landsitz mit Lustgarten. Entworfen vom damaligen Stararchitekten Michelozzo, versammelten Cosimo I. und Lorenzo der Prächtige hier Künstler und…
Über 300 nie ausgestellte Meisterwerke italienischer Maler des 20. Jhs. sind der stolze Besitz der Stadt Florenz. Zu bewundern sind auf ca. 800 m2 Ausstellungsfläche Werke u.a. von Giorgio de…
Die Santa Trìnita war einst eine bedeutende Kirche der Stadt, deren Ursprung auf die 2. Hälfte des 11. Jhs. zurückgeht. Neben vielen anderen Kunstschätzen birgt sie zwei Hauptwerke Domenico…
Die Augustiner von Santo Spirito ließen sich Mitte des 13. Jhs. hier nieder, und schon bald wurde die von ihnen geführte Schule zu einem Zentrum humanistischer Studien. 1438-82 entstand nach Plänen…
Als Ferdinand I. 1590 die Festungsanlage beauftragte, ließ er die Kanonen auch auf die Stadt richten: Die Medici waren sich ihrer Macht nie wirklich sicher. Im Innern liegt der dreistöckige…

Sightseeing

Die Museumslandschaft dieser Stadt ist unendlich: Ob die weltberühmten Uffizien, die Galleria dell’Accademia mit Michelangelos David, der Palazzo Pitti, das Museo Nazionale del Bargello oder viele, viele andere sehenswerte, über die Stadt verstreute Museen – hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Doch Florenz ist beliebt: Um lange Warteschlangen zu umgehen, besser die Eintrittskarten vorab online reservieren – mind. 5 Tage vorher (!) unter firenzemusei.it oder ticketsflorence.com.

Die Kirchen sind im Allgemeinen von 9.30 bis 13 und von 15/16 bis 18/19 Uhr geöffnet. Der Einlass in Kirchen, Museen und Parks endet 30–60 Minuten vor Schließung. Und sammle Kleingeld: Die Sprechsäulen und Apparate zum Einschalten der Scheinwerfer in Kapellen werden damit gefüttert.