Pointe du Raz

Die Pointe du Raz und das Cap Sizun ist der wohl westlichste Punkt der Bretagne und trägt den Namen Finistère – Ende der Welt – zurecht. Sie ist das einzige Naturdenkmal der Bretagne, das die Klassifizierung "Grand Site de France" bekommen hat. Das geht natürlich mit einem starken touristischen Aufkommen einher, worauf man sich besonders in den Sommermonaten einstellen sollte. Nichtsdestotrotz, allein wegen der überwältigend schönen Landspitze lohnt sich ein Ausflug. 72 m ragt die Pointe du Raz in den Atlantik hinein. Auf ihr ist eine Statue zu Ehren der Mutter Gottes der Schiffbrüchigen – Notre Dame des Naufragés – errichtet worden. Im Westen erblickt man bereits die Île de Sein. Parkplätze sind ausgeschildert und befinden sich unmittelbar an der Pointe du Raz.

Anreise