Madrasa Bou Inania

Die schöne Koranschule aus dem 14. Jh. ist deutlich größer als die Madrasa Attarine und wurde jahrelang aufwendig renoviert. Die Böden sind mit Onyx und Marmor ausgelegt, die Stuckaturen an den Wänden aus Gips und Zedernholz. Gegenüber liegt das Haus des Glockenspiels von 1357, das mittels Bronzeklöppel und Bronzeschalen die Stunden schlägt. Das Innere des Glockenspiel-Hauses ist nicht zugänglich, doch kann man die 13 Fenster mit den Bronzeschalen auch von außen gut erkennen.

Anreise