© Luciano Mortula - LGM/shutterstock

Ferrara und Ravenna

Check-in

In den einstigen Sümpfen liegen die Renaissancestadt Ferrara und Ravenna mit seiner Mosaikpracht

Sehenswürdigkeiten

Der kleinste und schönste Schatz: Von der Basilika San Vitale geht man hinüber zum kleinen Backsteinhaus, der Grabkapelle von Galla Placidia, der Schwester von Kaiser Honorius. Noch zu Lebzeiten lie…
Der Palazzo hat eine der berühmtesten Palastfassaden Italiens: 8500 im Relief spitz zugeschnittene Marmorsteine spicken sie. Die Steine wirken wie geschliffene Diamanten - ein genialer Entwurf (ab…
Die imposante Abtei mit dem weithin sichtbaren Kampanile gilt als eines der bedeutendsten Kunstdenkmäler der Region. Vor allem die frühromanische Backsteinkirche beeindruckt mit filigranem…
Bis zur verheerenden Überschwemmung 1152, bei der der Po seinen Verlauf änderte und sich von der Stadt entfernte, reichte der große Fluss bis an die nördliche Altstadt heran. Die Via Ripa Grande…
Den im 14. Jh. als Lustschloss errichtete Palast betritt man durch ein Marmorportal. Im Inneren ist ein Museum, dessen Hauptattraktionen der Salone dei Mesi, ein im 15. Jh. mit herrlichen Renaissance-…
Im Namen des hl. Georgs, des Schutzpatrons von Ferrara, wird seit 1259 der Palio geritten, der große historische Umzug im Mai. Die Lünette über dem schönen Hauptportal zeigt ihn, wie er den…
Die zwischen 522-547 erbaute Kirche in Ravenna gehört zu den bedeutendsten Baudenkmälern in Italien. Im byzantinischen Stil erbaut, beeindruckt sie vor allem durch ihre zahlreichen Wandmosaike.…
Bei San Vitale römische und frühchristliche Skulpturen aus Ravenna und dem römischen Hafen Classe; Höhepunkte sind die mittelalterliche Elfenbeinkunst und kostbare Stoffe.
Dieses 1935 eröffnete Museum handelt von der untergegangenen etruskischen Stadt Spina. Die im Museum ausgestellten Funde stammen von 1922 und beinhalten gut erhaltene, schön bemalte griechische…
Im erzbischöflichen Gebäude beim Dom und dem Battistero Neoniano bestaunt man die Steindekorationen der frühchristlichen Bischofskirche aus dem 5. Jh., die dem heutigen Dom zum Opfer fiel. Auß…

Hotels & Übernachtung

Das Albergo Cappello ist einem Gebäude aus der Renaissance untergebracht, das als Palazzo Bracci bekannt ist. Es begrüßt Sie in Ravenna, nur 5 Gehminuten von der Basilika San Vitale und dem…
Das Haus "Marco" bietet seinen Gästen Parkmöglichkeiten (Parkplätze). Im Hotel ist die Barrierefreiheit durch einen Lift sichergestellt. Kinder sind hier gern gesehene Gäste. Zum Wohlfühlen und…
Das Haus "La Pineta" bietet seinen Gästen Parkmöglichkeiten (Parkplätze) und ein hoteleigenes Restaurant. Im Hotel ist die Barrierefreiheit durch einen Lift sichergestellt. Kinder sind hier gern…
Die insgesamt 19 Zimmer und die Appartements sind mit eigenem Badezimmer ausgestattet. Das Hotel bietet Nichtraucherzimmer an. Preise: Einzelzimmer ab EUR 25.00, Doppelzimmer EUR 43.00 - EUR 60.00.…
Das Residence Hotel Amalfi liegt direkt am Meer und bietet Apartments zur Selbstverpflegung mit Balkon. Die Bar ist bis Mitternacht geöffnet und die Terrasse mit einem Kinderspielplatz lädt zum…
Das Hotel Bisanzio liegt nur wenige Schritte vom Mausoleum der Galla Placidia entfernt und in praktischer Nähe zum Bahnhof und ist somit der ideale Ort, um die historische Stadt zu erkunden. In der N…
In der ruhigen Fußgängerzone der Altstadt von Ravenna erwartet Sie das Hotel Centrale Byron. Es bietet klimatisierte Zimmer mit eigenem Bad und kostenfreiem WLAN. Die schlicht eingerichteten Zimmer…
Das Hotel Bermuda liegt 100 m vom Strand entfernt im Naturschutzgebiet Pineta di Ravenna und bietet kostenfreie Fahrräder und kostenfreies WLAN. Freuen Sie sich auf klassisch eingerichtete Zimmer.…
Das Astoria begrüßt Sie am Rande der Altstadt von Ravenna, nur 500 m vom Bahnhof und 11 Gehminuten von der Kirche San Vitale, deren Mosaike zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören, entfernt. Den großen…
Dieses Hotel ist nur wenige Schritte von den großartigen, zum UNESCO-Weltkulturerbe zählenden Sehenswürdigkeiten Ravennas entfernt und eignet sich daher ideal für eine Kulturreise. Nach seiner…

Restaurants

In den großzügigen Räumlichkeiten eines ehemaligen Kinos sitzt man entspannt bei kreativer mediterraner Küche.
Klassisches, einfaches Strandrestaurant an der Uferpromenade von Porto Garibaldi mit besonders köstlichem Meeresfrüchterisotto, gegrillten Fischspießen und Aal aus den Valli di Comacchio.
In Domnähe ein großes, lebendiges Speiselokal, auch mit Einkauf, mit allen typischen Köstlichkeiten von den Teigtaschen mit Kürbis (cappellacci) bis zur würzigen Kochwurst salama da sugo.
Wie der Name der hübschen Trattoria nahe beim Domus dei Tappeti di Pietra ankündigt, dreht sich hier vieles um die Sardelle, aber natürlich nicht nur.
Streetfood vom Besten: superfrische Käse, Schinken, Gemüse im perfekt gebackenen piadina-Fladen nahe der Piazza del Popolo - das wissen viele, wie die Warteschlange zeigt.
Bei schönem Wetter gibt es die Möglichkeit, draußen zu sitzen. Es handelt sich um ein Restaurant der gehobenen Preisklasse. Ein Menü kostet zwischen EUR 33.00 und EUR 47.00. Die aktuellen Preise…
Zwei Säle eines Palazzos aus dem 13. Jh. bilden den würdigen Rahmen für das exquisite Restaurant inmitten in der historischen Altstadt. Von den zahlreichen regionalen Spezialitäten sollten die Kü…
Der Küchenstil des Lokals ist regional. Di - So: geöffnet
Bei schönem Wetter gibt es die Möglichkeit, draußen zu sitzen. Es sind hauseigene Parkplätze vorhanden. Es handelt sich um ein Restaurant mittlerer Preisklasse. Ein Hauptgericht kostet zwischen…
Es handelt sich um ein Restaurant mittlerer Preisklasse. Ein Hauptgericht kostet zwischen EUR 12.00 und EUR 20.00, ein Menü kostet zwischen EUR 20.00 und EUR 30.00. Die aktuellen Preise können vor…

MARCO POLO Reiseführer

MARCO POLO Reiseführer Emilia-Romagna, Bologna, Parma, Ravenna
MARCO POLO Reiseführer Emilia-Romagna, Bologna, Parma, Ravenna
12,99 €
MARCO POLO Karte Italien Blatt 6 Emilia Romagna 1:200 000
MARCO POLO Karte Italien Blatt 6 Emilia Romagna 1:200 000
9,99 €

Auftakt

Tief in der sich bis zum Horizont dehnenden Poebene liegen zwei der herausragenden Kunstzentren Italiens: Die Renaissancestadt Ferrara steht gerade 9 m über dem Meeresspiegel, das frühchristlich-byzantinische Ravenna nur knapp 4 m - und Comacchio am südlichen Ende des Podeltas liegt sogar exakt auf Höhe der Wasserlinie.

Keine Hügel weit und breit: Der Po, Italiens längster Strom, und seine Nebenflüsse haben durch verheerende Überschwemmungen das Land im Lauf der Jahrhunderte flach gewaschen. Ein Netz aus Kanälen und Deichen hat die mäandernden, einst unberechenbaren Wasserläufe unter Kontrolle gebracht. Es ist eine Gegend endlos wirkender Maisfelder, riesiger Obstbaumplantagen und Pappelhaine und schließlich der faszinierenden Deltalandschaft. Allerdings gibt es natürlich längst auch Industrie.

Fakten

Strom 230 V, 50 Hz
Reisepass / Visum nicht notwendig
Ortszeit 15:21 Uhr

Anreise

Route planen
In Kooperation mit unserem Partner Rome2Rio

MARCO POLO Produkte

MARCO POLO Reiseführer Emilia-Romagna, Bologna, Parma, Ravenna
MARCO POLO Reiseführer Emilia-Romagna, Bologna, Parma, Ravenna
12,99 €
MARCO POLO Karte Italien Blatt 6 Emilia Romagna 1:200 000
MARCO POLO Karte Italien Blatt 6 Emilia Romagna 1:200 000
9,99 €