Touristenattraktionen Düsseldorf

Stadterhebungsmonument

0 0 5 0 0 (0)
Adresse
Burgplatz
Düsseldorf, Deutschland
Kontakt
Route planen
Nach: Stadterhebungsmonument, Düsseldorf

Informationen zu Stadterhebungsmonument
1988 stiftete der Heimatverein „Düsseldorfer Jonges“ anlässlich des 700-jährigen Stadtjubiläums das große Stadterhebungsmonument, das der Bildhauer Bert Gerresheim schuf. Düsseldorf verdankt seine Erhebung zur Stadt der Teilnahme an der Schlacht bei Worringen, einer der schrecklichen Metzeleien des Mittelalters. Symbole dieser Schlacht, Helme, Brustpanzer und der Reitende Tod, scheinen die Plastik zunächst zu beherrschen. Doch nach und nach entdeckt der Betrachter viele weitere Einzelheiten und Zitate, die die Geschichte Düsseldorfs in vielen Facetten und kleinen Anekdoten widerspiegeln. Sie zu erkennen, ist nicht ganz einfach, für einen Auswärtigen schon gar nicht. Da präsentiert sich stolz der Bergische Löwe neben den Marktkarren, die ein Hinweis auf das 1288 erworbene Marktrecht sind; die Lippische Rose ist das Wappenzeichen eines der Adelshäuser, die an der Schlacht beteiligt waren, aber auch Symbol für ein friedliches Aufblühen von Stadt und Land. Vier Päpste sehen aus einem Fensterausschnitt und verweisen auf die Bedeutung der Religion für die Stadt, u. a. als Wallfahrtsort. So gibt es noch zahlreiche weitere Bilder. Man muss das Monument „lesen“: von links nach rechts wie die Seite eines Geschichtsbuchs, aber auch wie historische Schichten von unten nach oben. Eine Bronzetafel gibt, stark gekürzt, den Text der Stadterhebungsurkunde wieder. Im nicht weit entfernten Rathaus gibt es eine Broschüre mit Erklärungen und einer Dokumentation der Entstehung des Monuments.
Lage
Altstadt

Nach oben