Dresdens Neustadt Sehenswürdigkeiten

gastronomy:
Mehr
Weniger
indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Dresdens wilde Tierwelt erleben Erholung mitten in der Stadt – nur wenige Minuten von den barocken Sehenswürdigkeiten entfernt, bietet der Zoo Dresden ein faszinierendes Natur- und…
Oederan, die Stadt am Fuße des Erzgebirges Eingebettet in eine wunderschöne Landschaft liegt Oederan am Tor zum Erzgebirge. Das historisch interessante Stadtbild wird durch die Silhouette der…
In der Äußeren Neustadt liegt diese Oase mit Teich und Biogarten, Holzschiff und Pferden, Schafen, Ziegen, Hasen und Meerschweinchen. Der von Sozialpädagogen betreute Spielplatz wird v.a. von…
Von 1751 bis 1869 bestattete die Dresdner Jüdische Gemeinde hier ihre Toten. Führungen oder den Schlüssel für einen individuellen Besuch beim Begegnungszentrum Hatikva gleich nebenan.
Aus dem Palais wollte August der Starke mit den Architekten de Bodt, Longuelune, Knöffel und Pöppelmann ein "Porzellanschloss" bauen. Der Tod des Kurfürsten verhinderte die Vollendung. Heute Museum…
Das Museum regt zur kritischen Auseinandersetzung mit der Militärgeschichte an. Das ehemalige Arsenal der sächsischen Armee dient seit 100 Jahren als Armeemuseum. 1994 umbenannt, wurde es bis 2011…
Der dem kurfürstlichen Jagdwesen dienende Jägerhof wurde ab 1568 auf dem Gelände eines aufgegebenen Augustinerklosters errichtet. Im 19. Jh. verfiel die Anlage, nur der Westflügel mit…
Breites Angebot: von Goldschmiede- und Lederwerkstatt über Metallgestaltung und Volkskunst aus dem Erzgebirge bis zu Plauener Spitzen.
Er ist eines der ältesten Gebäude Dresdens (1568). Iccander nannte es im 17. Jh. eines der sieben Wunder Dresdens. Der Volkskundler Prof. Seyffert zog 1913 mit seinen Sammlungen ein und eröffnete…
Es gibt kaum einen Dresden-Besucher, der sich - auf der Brühlschen Terrasse stehend - nicht fragt, welchem Zweck die beiden mächtigen Bauten am gegenüberliegenden Elbufer dienen. Links das Sä…
Der über 100 Jahre alte, vollständig mit farbenprächtigen, handgemalten Fliesen ausgekleidete "schönste Milchladen der Welt" ist ein beliebtes Ziel der Touristenbusse. Angeboten werden…
August der Starke befahl zu Beginn des 18. Jh.s den Bau einer prächtigen Allee von seinem Porzellanschloss, bis zum Schwarzen Tor am heutigen Albertplatz. Nach der Wende mauserte sich die vernachlä…
Den zentralen Platz der Neustadt zieren zwei Brunnen von Robert Dietz: "Stille Wasser" (Ostseite) und "Stürmische Wogen" (Westseite). Der Artesische Brunnen mit einem Rundtempel von Hans Erlwein…
Die denkmalgeschützte Gartenanlage entstand 1935/36 am "Königsufer". Zu bewundern sind über 80 Rosensorten, unterschiedlichste Gehölze und Skulpturen.
Der Platz am rechtselbischen Brückenkopf der Augustusbrücke wurde im Zweiten Weltkrieg fast vollständig zerstört. Übrig blieben das Blockhaus, der Goldene Reiter und die Nymphenbrunnen des…
1736, über drei Jahre nach dem Tod Augusts des Starken, wurde auf dem Neustädter Markt sein imposantes Reiterstandbild enthüllt. Der in Kupferblech getriebene Monarch, 2003 neu vergoldet, reitet im…
1732 bis 1739 wurde sie von Pöppelmann und Bähr anstelle einer älteren Kirche erbaut. 1984 bis 1990 erfolgte der Umbau des 1945 ausgebrannten Sakralbaus. Der Turm mit seiner Aussichtsplattform in…
Im Japanischen Palais sind die Senckenberg Naturhistorischen Sammlungen mit interessanten Wechselausstellungen vertreten.
Das Kraszewski-Museum ist dem polnischen Literaten Jószef Ignacy Kraszewski (1812-1887) gewidmet. Aus politischen Gründen emigrierte er 1863 nach Dresden, wo er eine rege wissenschaftliche,…
An der Hauptstraße in der Inneren Neustadt befindet sich das Ende des 17. Jhs. errichtete Haus. Der Porträt- und Historienmaler Gerhard von Kügelgen (1772-1820) bezog im Sommer 1808 mit seiner…