Carl-Maria-von-Weber-Museum

Nahe des Pillnitzer Schlosses befindet sich das typische Winzerhaus, das der Komponist Carl Maria von Weber auf einem Spaziergang 1818 entdeckte. Hier hielt er sich mit seiner Familie in der wärmeren Jahreszeit der Jahre 1818/19 und 1822-1824 auf. Das weltweit einzige Museum, das dem Leben des Komponisten gewidmet ist, zieht zahlreiche internationale Gäste an. Im einstigen Wohn- und Arbeitszimmer geben Notenschriften sowie Bild- und Textdokumente Zeugnis über sein Schaffen und Wirken in Dresden.