Albertinum

Der stattliche Bau am Ostende der Brühlschen Terrasse - benannt nach dem drittletzten sächsischen König Albert - entstand Ende des 19. Jhs. durch den Umbau eines alten Zeughauses. 2010 wurde das Albertinum nach Umbau- und Sanierungsarbeiten wiedereröffnet. Die Galerie Neue Meister und die Skulpturensammlung kehrten aus den Interimsquartieren in ihre neu gestalteten Ausstellungssäle zurück. 17 m über dem lichtdurchfluteten Innenhof schwebt die "Arche für die Kunst": das Depot des Museums samt Restaurierungswerkstätten. Das Albertinum ist nun außer von der Brühlschen Terrasse auch vom Georg-Treu-Platz aus zugänglich.
Gastronomie
Cafe
Änderung melden Zurück zur Übersicht

Kontakt

+49 351 49142000
http://albertinum.skd.museum
besucherservice@skd.museum
Georg-Treu-Platz 2, 01067 Dresden Deutschland

Anreise