Djerba - Südtunesien

Djerba Ajim

Kleine Barken dümpeln am Strand, während im Hafen die großen Frachter einlaufen. Der Ort im Südwesten Djerbas ist inzwischen der Haupthafen der Insel. Ajim war schon unter den Karthagern das Eingangstor Djerbas. Hier tobte die Seeschlacht zwischen Dragut und den Spaniern. Allerdings zeugen keine historischen Überreste von seiner Geschichte. Selbst von dem mittelalterlichen Fort Bordj el Marsa sind nur Ruinen übrig. In dem lang gezogenen Ort gibt es viele Souvenirläden und einen kleinen, überdachten Fischmarkt. Bekannt ist Ajim für seine Schwammtaucher, die jedoch immer weniger werden, denn der Beruf ist hart. Noch werden die aus dem Meer geholten Badeschwämme aber überall angeboten. Das Naturprodukt, das die Tunesier früher sogar zum Bodenwischen benutzten, ist heute teuer.
Änderung melden Zurück zur Übersicht

Kontakt

Djerba Ajim Tunesien

Anreise