Djerba - Südtunesien

Arkou

Etwa 6 km südlich von Midoun liegt das kleine Dorf Arkou. Hier durften die Sklaven früher einen eigenen Markt abhalten. Die eher dunkle Hautfarbe der Dorfbewohner zeugt noch heute davon, dass sie Nachfahren der Sklaven aus dem Sudan sind, die sich nach dem Verbot des Sklavenhandels 1946 auf Djerba niederließen. Sie arbeiten heute meist als Gärtner, Maurer und Musikanten, die bei Festen und Hochzeiten aufspielen. Bestickte Decken, ferrachia und batania genannt, die man heute noch auf der Insel findet, wurden einst im Tausch gegen Sklaven bis nach Schwarzafrika ausgeführt.
Änderung melden Zurück zur Übersicht

Kontakt

Arkou Tunesien

Anreise