Dessau-Roßlau Sehenswürdigkeiten

gastronomy:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
unesco:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Im Zentrum der romantischen Gartenanlage steht auf einem sanften Hügel der schlichte, pavillonartige Schlossbau. Die klassizistische Anlage wurde 1778 Friedrich Wilhelm von Erdmannsdorff geschaffen.…
Der anhaltinische Prinz Johann Georg ließ sich 1780 das nach ihm benannte Ensemble aus Park und Schloss errichten. Den englischen Landschaftsgarten schmücken klassizistische und romantisierende…
Walter Gropius berief namhafte Künstler als Lehrende an das Bauhaus. So liest sich die Liste der ersten Bewohner der Meisterhäuser wie die einer hochkarätigen Ausstellung: Kandinsky, Klee,…
Die aus Weimar vertriebene Bauhaus-Schule fand 1925 in Dessau ein neues Zuhause. Ihr Leiter, der bekannte Architekt Walter Gropius, entwarf dafür das Schulgebäude. Der funktionale, schnörkellose…
Prinzessin Anna Wilhelmine von Anhalt-Dessau ließ sich das Schloss Ende des 18. Jhs. als Sommerresidenz im Rokoko-Stil erbauen. Viele Räume sind noch original erhalten. Höhepunkt ist der…

Sehenwürdigkeiten

Die wichtigsten Sehenwürdigkeiten findet der Besucher im Stadtteil Dessau. Dieser hat trotz des durch Kriegszerstörungen und Nachkriegsbebauung weitgehend veränderten Stadtbildes weitgehend seinen Charakter als Stadt im Gartenreich bewahrt.

Herausragende Sehenswürdigkeiten sind das zum UNESCO-Weltkulturerbe zählende Bauhaus und die Meisterhäuser sowie die zum Dessau-Wörlitzer Gartenreich gehörenden Parks und Schlösser Georgium, Luisium, Kühnau und Mosigkau. Für den Besucher bietet die Stadt über die UNESCO-Welterbestätten hinaus zahlreiche historische Gebäude, auch wenn ein Gebäudeverbund verloren ging. In der Dessauer Innenstadt verbindet der Kulturpfad die historischen Gebäude, die Kulturstätten und beschaulichen Plätze miteinander.

Näheres zu den Sehenswürdigkeiten findet sich in den Stadtteilartikeln Dessau bzw. Roßlau.