Der Süden Italiens Sehenswürdigkeiten

gastronomy:
Mehr
Weniger
indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
lengthOfStay:
location:
Mehr
Weniger
unesco:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Das für Wilhelm II. zwischen 1174 und 1185 errichtete Ensemble ist das bedeutendste Denkmal normannischer Kunst auf Sizilien. Spektakulär sind der 6000 m2 große Mosaikzyklus, der das Innere der…
Die dorischen Tempel von Agrigent gehören zu den wichtigsten Zeugnissen des antiken Griechenlands. Hervorragend erhalten ist der Concordia-Tempel. Über 6000 m2 maß das Olympieion, heute nur eine…
540 m über dem Meer thront das um 1240 für Friedrich II. errichtete Castel del Monte. Wahrscheinlich sollte es als Sommerresidenz dienen. Die Architektur ist ein Fest für Verschwörungstheoretiker…
Das weitläufige Höhlensystem wurde im 18. Jh. entdeckt. Die märchenhaften Tropfsteinformationen in bis zu 60 m hohen Gewölben können auf einer kurzen oder einer langen Führung bewundert werden.…
Um die größte archäologische Stadtruine der Welt wirklich kennen zu lernen, braucht man mindestens einen Tag und festes Schuhwerk. Zum Verstehen der antiken Stadtstruktur empfiehlt sich die…
Herculaneum war mit ca. 3000 Einwohnern viel kleiner als Pompeij. Nur ein Drittel der antiken Stadt ist freigelegt. Besonders sehenswert sind die Thermen, das Haus des Telephos-Reliefs, das Casa della…
Hoch über der Stadt gelegen, beher­bergt das strenge, rotgraue ehemalige Jagdschloss die hochkarätige Gemäl­desammlung der Bourbonenkönige: italienische Meister wie Tizian, Man­tegna,…
Hier findest du das meiste an antiker Kunst, was seit der Mitte des 18.Jhs. in Pompeji oder Herculaneum und sonstwo am Golf von Neapel ausgegraben wurde. Die Sammlung gehörte einst dem Bourbonenkö…
Die Grottenstadt Matera steht für einen atemberaubenden Paradigmenwechsel: Wo früher arme Leute hausten, residieren heute betuchte Touristen. Sassi di Matera, eine ganzen Stadt, deren ins Gestein…
1961 wurde im Laotal bei Papasidero-Montagna ein über 11.000 Jahre altes Tierbild entdeckt. In einen Felsblock vor der Grotte ritzten Steinzeitmenschen einen Auerochsen.
Inmitten der wilden Waldlandschaft an der östlichen Inselküste ragt ein mächtiger, durch Erosion skurril geformter Felsenbogen steil über die Meeresbrandung hinaus.
Die griechisch-römische Ruinenstätte Paestum zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die um 600 v. Chr. gegründete Stadt ist eindrucksvoller Schauplatz von Bauwerken aus der Zeit der Griechen und Römer…
Das 1887 gegründete Museum beherbergt eine interessante Sammlung an Fundstücken griechischen und römischen Ursprungs. Auf unterschiedlichen Ebenen wird der Besucher in verschiedene geschichtliche…
Malerische Aragoneserburg auf einem Sandsteinfelsen vor der Küste. Im 16. Jh. errichtet, sollte sie den Piratenüberfällen trotzen. Ausgrabungen belegen die Existenz einer antiken Dockanlage. Der h…
Von den zwölf Villen, die sich Kaiser Tiberius zwischen 27 und 37n.Chr. auf Capri bauen ließ, als er von hier das Römische Weltreich regierte, war die Villa Jovis auf der Ostspitze mit…
Das 1371–74 vom Grafen Giovanni Arcucci erbaute Kartäuserkloster beeindruckt durch seine Größe und Architektur.
Alle sollten die majestätische Kathedrale schon von Weitem sehen, vom Land und vor allem vom Meer aus: Ihre Front zeigt auf das Stauferkastell, die drei Apsiden aufs Meer hinaus. Mit ihrem Bau begann…
Das bekannteste Kalendermotiv Kalabriens: Die Benediktinerkapelle thront auf einem von Kapernsträuchern und Wolfsmilch überwucherten Sandsteinfelsen unmittelbar unterhalb der Altstadt über dem Meer…