© FotoDruk.pl/shutterstock

Der Süden Italiens

Check-in

Griechische Tempel und Höhlenstädte, Tomatenfelder und einsame Strände

Sehenswürdigkeiten

Das für Wilhelm II. zwischen 1174 und 1185 errichtete Ensemble ist das bedeutendste Denkmal normannischer Kunst auf Sizilien. Spektakulär sind der 6000 m2 große Mosaikzyklus, der das Innere der…
Die dorischen Tempel von Agrigent gehören zu den wichtigsten Zeugnissen des antiken Griechenlands. Hervorragend erhalten ist der Concordia-Tempel. Über 6000 m2 maß das Olympieion, heute nur eine…
540 m über dem Meer thront das um 1240 für Friedrich II. errichtete Castel del Monte. Wahrscheinlich sollte es als Sommerresidenz dienen. Die Architektur ist ein Fest für Verschwörungstheoretiker…
Das weitläufige Höhlensystem wurde im 18. Jh. entdeckt. Die märchenhaften Tropfsteinformationen in bis zu 60 m hohen Gewölben können auf einer kurzen oder einer langen Führung bewundert werden.…
Um die größte archäologische Stadtruine der Welt wirklich kennen zu lernen, braucht man mindestens einen Tag und festes Schuhwerk. Zum Verstehen der antiken Stadtstruktur empfiehlt sich die…
Herculaneum war mit ca. 3000 Einwohnern viel kleiner als Pompeij. Nur ein Drittel der antiken Stadt ist freigelegt. Besonders sehenswert sind die Thermen, das Haus des Telephos-Reliefs, das Casa della…
Hoch über der Stadt gelegen, beher­bergt das strenge, rotgraue ehemalige Jagdschloss die hochkarätige Gemäl­desammlung der Bourbonenkönige: italienische Meister wie Tizian, Man­tegna,…
Hier findest du das meiste an antiker Kunst, was seit der Mitte des 18.Jhs. in Pompeji oder Herculaneum und sonstwo am Golf von Neapel ausgegraben wurde. Die Sammlung gehörte einst dem Bourbonenkö…
Die Grottenstadt Matera steht für einen atemberaubenden Paradigmenwechsel: Wo früher arme Leute hausten, residieren heute betuchte Touristen. Sassi di Matera, eine ganzen Stadt, deren ins Gestein…
1961 wurde im Laotal bei Papasidero-Montagna ein über 11.000 Jahre altes Tierbild entdeckt. In einen Felsblock vor der Grotte ritzten Steinzeitmenschen einen Auerochsen.

Hotels & Übernachtung

Das Il Piccolo Giardino bietet von seiner kleinen Dachterrasse aus einen Ausblick auf die Stadt und den Pool. Das Hotel mit einem Garten liegt in der Fußgängerzone von Taormina im historischen…
Im großen Thermalpark kann man wunderbar entspannen.
Das Terrauzza Sul Mare begrüßt Sie nur 400 Meter von der Küste und ihren schönen Stränden entfernt mit kostenfreien Privatparkplätzen, einem großen Garten und Apartments zur Selbstverpflegung.…
Das Agriturismo Giardino di Iti begrüßt Sie in einer ländlichen Gegend direkt außerhalb der Stadt Rossano. Den nächsten Strand erreichen Sie mit dem Auto in 15 Minuten. Freuen Sie sich auf einen…
Das Il Belvedere liegt im Nationalpark Pollino und bietet Ihnen klimatisierte Zimmer in Civita. WLAN nutzen Sie in allen Bereichen kostenfrei. Jedes Zimmer verfügt über Sat-TV und einen DVD-Player.…
Maulbeerbäume und Bergamotten umgeben den "agriturismo" (landwirtschaftlicher Tourismusbetrieb) - ein Traum nicht nur für Kinder, mit Eselsritten und spannenden Naturwanderungen in das Tal der…
Die auf Anfrage ganzjährig geöffnete Berghütte ist ein perfekter Ausgangspunkt, um die Bergwelt des Pollino-Nationalparks im Sommer zu Fuß oder mit dem Mountainbike bzw. im Winter mit…
Die Betreiber des Naturkundemuseums "Il Nibbio" am Fuß des Kastells sind unter die Gastwirte gegangen. Hier übernachten die Gäste in Altstadthäusern. Mit deren Restaurierung und respektvollen…
Das Hotel bietet Bergwanderern am Pass Logis und Kost.
Auf der Azienda Agrituristica Cirasella wird ökologisch gewirtschaftet.

Restaurants

Slow food könnte von Riccardo D’Ambra erfunden worden sein, und zum Genuss seiner sinnlichen Gerichte trägt auch das Grün bei, auf das man überall blickt. Dieses in den Hügeln versteckte Lokal…
Mit einer Einkehr in diesem Lokal erlebt man die Sila auch kulinarisch - z.B. mit Forelle auf Steinpilzmousse und vielen anderen Pilzköstlichkeiten. Auch die "dolci" aus wilden Waldfrüchten sind ein…
Der 9 km von Sorrent entfernte Ort Sant’Agata sui Due Golfi beherbergt die mehrmals als bestes Restaurant Italiens ausgezeichnete Locanda Don Alfonso 1890.
Eine kulinarische Offenbarung in stimmungsvollem, rustikalem Ambiente: einfache, aber köstliche Gerichte wie "tumacme qiqrat" (Pasta mit Kichererbsen), Pilze, Zicklein und selbst gemachte Salami.
In Pizzo sind die Seeigel (ricci di mare) aus "gelato". Der Besitzer macht mit seinen eiskalten Kreationen nicht nur Kinder glücklich.
Schon seit Jahrzehnten überzeugt die Küche mit gleichbleibend hohem Niveau und einem ebenso respektvollen wie kreativen Umgang mit den besten lokalen Produkten.
Bei Dante ist die Pistazienvariante ein Muss. Erst danach dürfen Sie nach Hause kugeln!
Dieses elegante Strandbad mit Blick auf die Sant-Anna-Felsen ist gleichzeitig ein hervorragendes Restaurant, das man in den Sommermonaten vor allem mit dem Boot (auch Taxiboot) erreicht. Legendär:…
Restaurant mit filmreifer Kulisse: Tische stehen direkt am Meer an einer klitzekleinen Privatbucht. Abends geht der Blick auf die Lichterkette von Lacco Ameno. Fantasievolle Bio-Gourmetküche mit…
Eine kulinarische Spitzenadresse: Ciro und Stefania interpretieren die klassische ischitanische Küche neu und legen größten Wert auf frischesten Fisch. Schöner Blick auf Forios Hafen – obwohl…

MARCO POLO Reiseführer

MARCO POLO Foodie Cities
MARCO POLO Foodie Cities
12,00 €
MARCO POLO Action Cities
MARCO POLO Action Cities
12,00 €
MARCO POLO Relaxed Cities
MARCO POLO Relaxed Cities
12,00 €
MARCO POLO Freizeitspass
MARCO POLO Freizeitspass
15,00 €
MARCO POLO Deutschland Cities
MARCO POLO Deutschland Cities
12,00 €

Auftakt

Das Licht wird gleißend, es duftet nach Meer, Pinien und Salz, und in der Mittagsruhe der weißgrau verwitterten Städtchen offenbart sich die Schönheit ihrer bühnenartigen Plätze - die rechte Kulisse für den Abendbummel.

Wir sind im Süden angelangt. Immer schon zog es Reisende gen Süden, auf der Hochzeitsreise an den Golf von Neapel, an die „Göttliche Küste“ von Amalfi und Positano und an den Vesuv. Bildungsreisende wandelten auf den Spuren der antiken Hochkulturen zu den Resten griechisch-dorischer Tempel in Paestum und zu Ruinenstädten wie dem römischen Pompeji. Und in Apulien suchten sie die Kathedralen und Kastelle des Mittelalters, die hier die Begegnung der nordischen Kultur der Normannen und Staufer mit den byzantinischen Einflüssen des Orients geschaffen hatte. Heute gefallen an Apulien die grandiosen Klippen- und Sandküsten, fruchtbare Landschaften mit den urigen trulli-Häusern und den weißen masserie - alten Gutshöfen, die oft in reizvolle Landhotels umgewandelt wurden -, gepflegte, orientalisch anmutende Städtchen, das gute, frische Essen, kurz: Apulien präsentiert sich den Besuchern des 21. Jhs. als eine Art Toskana des Südens.

Ein Highlight hat die Nachbarregion Basilikata mit ihrer spektakulären Höhlenstadt Matera zu bieten. Mit dem rauen Kalabrien teilt sie sich die abgeschiedene Bergwelt des Pollino, heute Naturschutzpark und ein aufregendes Wandergebiet.

An der stellenweise zersiedelten kalabrischen Küste entstehen längst auch schöne, gepflegte Ferienanlagen am sauberen Meer, die den Weg in die Kataloge anspruchsvoller Veranstalter finden. Der schönste Küstenstreifen der Basilikata ist der Golf von Maratea. An ihn schließt sich im Norden der Cilento an, mit herrlichen Stränden, glasklarem Wasser, Grotten, Bergen - eine unverfälschte Bauernwelt, bei Deutschen beliebt. Und natürlich das faszinierende, vitale Neapel. Die Marco Polo Bände „Golf von Neapel“, „Apulien“ und „Kalabrien“ berichten ausführlich.

Fakten

Strom 230 V, 50 Hz
Reisepass / Visum nicht notwendig
Ortszeit 02:13 Uhr

Anreise

Route planen
In Kooperation mit unserem Partner Rome2Rio

MARCO POLO Produkte

MARCO POLO Foodie Cities
MARCO POLO Foodie Cities
12,00 €
MARCO POLO Action Cities
MARCO POLO Action Cities
12,00 €
MARCO POLO Relaxed Cities
MARCO POLO Relaxed Cities
12,00 €
MARCO POLO Freizeitspass
MARCO POLO Freizeitspass
15,00 €
MARCO POLO Deutschland Cities
MARCO POLO Deutschland Cities
12,00 €