Der Amazonas-Regenwald

Der Amazonas-Regenwald Sehenswürdigkeiten

Außenbereich:
Mehr
Weniger
indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
unesco:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Das vielleicht schönste Opernhaus der Welt ist das Wahrzeichen von Manaus und ein Sinnbild der Epoche des sagenhaften Kautschukbooms: italienischer Marmor, englisches Schmiedeeisen und französische…
Das Privatmuseum zweier Sammler stellt deren umfangreiche und skurrile Fisch- und Insektenkollektionen aus.
Die Mailänder Scala war Vorbild für das neoklassizistische Gebäude. Es steht am Kopfende des von Mangobäumen gesäumten Platzes Praça da República. Wie in Manaus hatte auch hier der…
Hier wurde die Stadt Belém gegründet. Von der ersten Festung, die die Portugiesen 1616 zum Schutz der Amazonasmündung bauten, hat man einen schönen Blick auf den Fluss, den gegenüberliegenden Ver…
Beim Spaziergang durch den ursprünglichen Regenwald des botanischen Gartens bekommt man einen Eindruck von der Flora und Fauna Amazoniens.
Der zum Nationalen Forschungsinstitut Amazoniens (INPA) gehörende Park mit Tieren und Pflanzen des Regenwalds sowie Indiohütten beherbergt eine kleine naturwissenschaftliche Ausstellung.
Die größte Flussinsel der Welt von der Größe der Schweiz liegt in der Amazonasmündung. Im Westen ist sie von Dschungel bedeckt, in den Savannen grasen Wasserbüffel. Die Keramik der früher hier…
Ein Erlebnis ist der Besuch des 4 ha großen Parks am Flussufer des Rio Guamá. Von dem auf dem Gelände liegenden Leuchtturm hat man einen großartigen Blick auf Belém. Im Park gibt es Volieren,…
Das Museum beherbergt indianische Objekte und Zeugnisse der portugiesischen Kolonisation im Amazonasgebiet.
Das 1866 gegründete Forschungszentrum ist bis heute führend in der Amazonasforschung. Ein Besuch lohnt nicht nur wegen der interessanten archäologischen und indianischen Objekte, sondern auch wegen…
Die Hallen des Mercado Municipal, der bereits 1883 eingeweiht wurde, liegen am Ufer des Rio Negro.
Der Hafen mit seinen schwimmenden Anlegern, an denen Boote aus dem gesamten Amazonasgebiet zum Be- und Entladen festmachen, bildet das pulsierende Herz von Manaus. Zum Hafenkomplex gehören u.a. das…
Der Parque Nacional do Jaú ist mit fast 2,3 Mio. Hektar das zweitgrößte Schutzgebiet Brasiliens. Seltene und zum Teil vom Aussterben bedrohte Tierarten wie Jaguar, Tapir oder Seekuh sind in dem…
Die Brauerei Cervejaria Sarapó liegt direkt am Ufer des Rio Negro. Direkt vor Ort kann das frisch gebraute Bier gekauft werden.
Etwa 100 km stromaufwärts von Manaus erstreckt sich das weitverzweigte Anavilhanas-Archipel. Aufgrund der vielen Sedimente, die der Rio Negro hier kurz vor der Mündung in den Amazonas aufschüttet,…
Am Encontro das Aguas trifft der dunkelgefärbte Rio Negro, der zweitgrößte Nebenfluß der Erde, auf den Amazonas, der bis zu diesem Punkt noch Rio Solimões genannt wird. Beide Flüsse fließen zun…
Der Rio Carabinani ist ein rechter Nebenfluß des Rio Jaú, der wiederum in den Rio Negro, den zweitgrößten Nebenfluß der Welt, mündet. Er bildet die Grenze zum Jaú National Park, einem der…
Der Rio Negro ist mit einer Länge von 2.253 Kilometern der zweitgrößte Nebenfluß der Welt. Südlich von Manaus mündet er beim Encontro das Aguas in den Amazonas. Augrund des hohen Gehalts an…