Zielona Brama

Hier endet der historische Königsweg. Das Grüne Tor - es hat seinen Namen vom ursprünglich grünen Sandstein seiner Fassade - schließt den Langen Markt nach Osten ab und öffnet zugleich einen Durchgang zur Mottlau. Über die Grüne Brücke (Most Zielony) kann man von hier aus zur Speicherinsel hinüberspazieren oder auf der Mottlau-Promenade bummeln. Als der palastartige Renaissancebau 1564-68 entstand, war er noch als Herberge für den polnischen König gedacht. Doch Majestät zog andere Quartiere am Langen Markt vor. Danach stand im Tordurchgang mehrere Jh.e die offizielle Waage, auf der jeder Kaufmann seine Waren wiegen musste, ehe er sie auf dem Markt verkaufen durfte. Heute ist das Grüne Tor ein begehrter Platz für Straßenmusikanten - der guten Akustik wegen, aber wohl auch, weil sich Spiel und Gesang hier gut in klingende Münze umwandeln lassen.Im zweiten Stock des Tors zeigt das Polnische Nationalmuseum (Muzeum Narodowe) regelmäßig Sonderausstellungen. Eine Etage darüber hat der einstige polnische Staatspräsident Lech Wałęsa sein Bürgerbüro.
Änderung melden Zurück zur Übersicht

Kontakt

+48 58 307 59 12
http://mng.gda.pl
Długi Targ 24, 80-828 Gdańsk Polen

Anreise