Muzeum Poczty Polskiej

In Danzig brach der Zweite Weltkrieg aus und die Polnische Post wurde damals zum Symbol - für das deutsche Verbrechen und den heroischen, wenngleich chancenlosen Abwehrkampf der Polen. Als die Wehrmacht am 1. September 1939 die Westerplatte zu beschießen begann, griffen deutsche Soldaten kurz darauf auch die Polnische Post an. Die 56 Postmitarbeiter verteidigten sich fast 14 Stunden lang gegen die deutschen Angreifer, dann mussten sie aufgeben. Die ersten Angestellten, die das Gebäude mit weißer Fahne verließen, wurden sofort erschossen, die anderen 39 Überlebenden einige Tage darauf wegen Freischärlerei zum Tod verurteilt. Im historischen Postgebäude erinnert ein Museum an die Geschichte der Polnischen Post. Günter Grass hat den Kämpfen in seinem Roman "Die Blechtrommel" ein literarisches Denkmal gesetzt.
Änderung melden Zurück zur Übersicht

Kontakt

+48 58 573 31 28
http://muzeumgdansk.pl
Ulica Obrońców Poczty Polskiej 1/2, Gdańsk Polen

Anreise