Koločep

Das 2,4 km2 große Koločep ist unter den drei bewohnten Elaphiten die touristisch am weitesten entwickelte Insel, allerdings finden die zumeist englischen Feriengäste vorrangig in Ferienwohnungen und von Privatleuten vermieteten Apartments Unterkunft. Heute ist kaum noch vorstellbar, dass das Eiland im 14. Jh. mehr als 2000 Einwohner und 37 Handelsschiffe zählte. Zwischen den beiden Orten Gornje Čelo und Donje Čelo schlängelt sich ein hübscher Spazierweg durch Olivenhaine und Kiefernwälder. Die Natur wuchert weitgehend ungebändigt, vielerorts sind noch Spuren der alten Ragusaner Gartenanlagen sowie von verfallenen Villen zu entdecken. Reizvoll ist auch der Weg entlang der schroffen Nordwestküste, die immer neue, faszinierende Ausblicke eröffnet.

Anreise