© Nadezhda Kharitonova, shutterstock

Seite teilen

Rundreise in 10 Tagen

Dänemark empfiehlt sich für Roadtrips ebenso wie für längere Radtouren. Die folgende Tour ist für kürzere Autofahrten konzipiert, um möglichst viel Zeit vor Ort zu haben und führt vom Süden Jütlands an der Westseite hoch an die Nordspitze und anschließend auf der Ostseite wieder zurück.

1. Tag Rømø und Ribe

Von Tønder hinter der dänisch-deutschen Grenze braucht man etwa eine Dreiviertelstunde, um den Rømø-Damm zu erreichen. Am 16 km langen Sandstrand der Insel lässt es sich prima relaxen, auf Isländerpferden reiten oder im Hafenort Havneby (1) Pfannkuchen essen. Wer einen Hund dabei hat, sollte einen Stopp in einem der Hundewälder einlegen, zum Beispiel in Kirkeby Plantage, die unmittelbar an der Durchgangsstraße liegt.

Über den Rømø-Damm geht es dann wieder zurück aufs Festland, um die älteste Stadt Dänemarks anzusteuern, Ribe. Hier lässt es sich bestens durch die Gassen bummeln und in einem der Restaurants zu Abend essen. Hygge pur.

Weitere Highlights: Sankt Clemens Kirche, Historischer Kommandøgård und Toftim Skole, Dom zu Ribe, Museet Ribes Vikinger

2. Tag: Ribe und Fanø

Wer schon einmal in Ribe (2) ist, sollte in die Geschichte und das Leben der Wikinger eintauchen, was im Freilichtmuseum Ribe VikingeCenter ganz natürlich passiert.

Nach dem Besuch eines netten Cafés in Ribe geht es in Richtung Esbjerger Hafen, wo in regelmäßigen Abständen die Fähre nach Fanø ablegt. Angekommen im niedlichen Nordby kann man zum Beispiel sein Bed & Breakfast beziehen und in einem der Restaurants zu Abend essen.

Weitere Highlights: Altes Seefahrerstädtchen Sønderho, Wattwanderung zur Seehundsbank - Fanø

Tag 3: Hvide Sande

Am Vormittag noch einen Strandspaziergang machen und dann langsam zum Fähranleger und zurück zum Festland, nur kein Stress. Von Esbjerg bis Hvide Sande (3) fährt es sich ganz gemütlicn. Wer auf dem schmalen Landstreifen zwischen Nordsee und Ringkøbing Fjord ein Sommerhaus gefunden hat, ist glücklich, denn er schaut zu beiden Seiten aufs Wasser.

In Hvide Sande besteht die Welt aus Dünen, Sand und Meer. Im Fischerort liegen bunte Boote vor Anker, und man kann in einem der Lokale frischen Fisch essen gehen. Am nächsten Tag vielleicht zu einer Radtour zum schönen Leuchtturm Lyngvig Fyr aufbrechen oder eine Probestunde im Windsurfen auf dem Ringkøbing-Fjord nehmen.

Weitere Highlights: Bork Vikingehavn, Skjern Windmühle, Ringkøbing, Eisenzeitdorf Dejbjerg Jernalder

Tag 4: Nationalpark Thy

Surfen oder wandern, wandern oder surfen? Klitmøller (4) liegt exponiert in Nordjütland, hier kennt man frischen Westwind und starke Brandungswellen. Seitdem die Surfgemeinde Klitmøller für sich entdeckt und Cold Hawaii getauft hat, kam Leben in den einstigen Fischerort.

Von Agger Tange bis Hanstholm erstreckt sich der Nationalpark Thy mit Dünen, Dünenheide, Wald, Seen und Kreideinseln. Es existieren alte Rettungswege, die genutzt wurden, um Schiffsbrüchigen zu helfen und heute als perfekte Wanderwege dienen. In den Dünen gibt es sogar einfach Übernachtungsplätze.

Weitere Highlights: Wildreservat Hanstholm, Leuchtturm Lodbjerg Fyr, Stenbjerg

Tag 5: Blokhus

Einen Strandtag einlegen und die 47 weißen Hütten bewundern, die den Einheimischen gehören und jedes Jahr im Mai wieder neu aufgebaut werden. Sie dienen als Badehäuser, und wer eines kaufen will, muss sich in eine Liste eintragen lassen. Viele fahren in Blokhus (5) gleich mit dem Auto auf den Strand und benutzen es als Badewagen.

Weitere Highlights: Thorup Fiskebutik zwischen Thy und Blokhus, Blokhus Bageri & Café, Puppenmuseum Dukkehuset

Tag 6: Rubjerg Knude und Skagen

Zur Wanderdüne führt ein schöner Spazierweg vom Parkplatz vorbei an weidenden Schafen. Auf dem Sand am besten die Schuhe ausziehen und los. Der Leuchtturm wird nicht mehr lange stehen, da nicht nur die Düne in Bewegung ist, sondern auch die Steilküste weiter abbricht. Von den Wirtschaftsgebäuden des Leuchtturms sind nur noch Steine zu sehen. Man will aber zumindest den Leuchtturm retten und an anderer Stelle wiederaufbauen.

Skagen (6) ist die Stadt der Fischer, der Maler, des Lichts am oberen Ende Jütlands. Strände gibt es genug ringsherum, nur am Grenen ist Schwimmen verboten. Hier treffen Nord- und Ostsee aufeinander, was gefährliche Strömungen verursacht.

Weitere Highlights: Mårup Kirke, der größte Fischereihafen Dänemarks, Skagens Kunst Museer, Råbjerg Mile, Versandete Kirche Sankt Laurentius

Tag 7: Læsø

Zeit für eine Insel, eine nette kleine Insel im Kattegat. Der größte Trumpf der Insel Læsø (7) ist ihre Natur. Es gibt Dünen, Strandwiesen, Heide, ein Moorgebiet. Und ringsherum das Meer. Vorgelagerte Inselchen, zu denen man durchs Wasser waten kann, um dort am Strand zu liegen. Wer wissen will, wie einst Salz gesiedet wurde, fährt zur Læsø Saltsyderi. Außerdem gibt es auf der Insel noch 19 der mit Seetang gedeckten Häuser, zum Beispiel das Læsø Museum.

Tag 8: Aalborg

Nun wird es urban. Die viertgrößte Stadt Dänemarks, Aalborg (8) ist zugleich Verwaltungszentrum am Limfjord. Malerisch etwa die Altstadtgasse Jomfru Ana Gade mit ihren Lokalen oder das Fachwerkschloss Aalborghus. Herrlich die Flaniermeile am Wasser, erstaunlich die modernen Architekturen von Coop Himmelblau, Alvar Aalto und Jørn Utzon. In Aalborg finden sich Alt und Neu zu einem komplexen Ganzen zusammen.

Weitere Highlights: Kulturzentrum Nordkraft, Kunsten Museum of Modern Art, Haus der Musik, Utzon Center, Aalborg Havnebad

Tag 9 und 10: Aarhus

Den vielleicht schönsten Einstieg kann im Fall von Aarhus (9) ein Museum bieten, das AroS Art Museum, auf dessen Dach die Installation "Your Rainbow Panorama" bunte Blicke zulässt. Mal ist Aarhus blau, mal rot, mal gelb.

Von unten gewährt das Latinerkvarteret einen Einblick in das alte Aarhus mit Hinterhöfen und kleinen Boutiquen, während in Aarhus Ø ein Teil des alten Hafens in ein schick designtes Wohnquartier umfunktioniert wurde.

Weitere Highlights: Aarhus Street Food, Den Gamle By, Moesgard Museum, Dokk1, The Infinite Bridge

Kürzere Strecke gesucht? Rundreise auf Seeland in fünf Tagen

-- °C--:--Mehr +
Quick Facts Reiseführer Dänemark
Ortszeit:--:-- Uhr
Zeitverschiebung:-
Wetter:-- °C
Weniger -
Nach oben